Zeitraum vom 27.02.2015 bis 06.03.2015
Sendetermine :95 ( ganze Woche sortiert nach Bewertung (ggf. TenScore) )

WannWoDetails
01.03.2015
11:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Features

Dok 5 - Das Feature Pathologien der Freiheit Der Neoliberalismus, das
Internet und wir Von Roman Herzog Aufnahme des SWR 2014 Wiederholung:
Mo 20.05
- Ende -
02.03.2015
17:05Uhr
ca. 55Min.
Nordwest Radio
Hoerspiele
Mehrteiler - 1.Teil
2012 bekam er für sein Hörspiel "Ich bin ein Schweinehund, das ist gar
nicht auszudenken!" - gemeinsam mit Tatjana Rese - den Preis des Berliner
Hörspielfestivals. Zuletzt: "Im Westen nichts Neues" - nach dem Roman von
Erich Maria Remarque (RB 2014). Zurzeit lehrt Matthias Eckoldt als
Schreibdozent an der Freien Universität Berlin. Das Hörspiel wird am
kommenden Montag, 02.03.2015, um 21.05 Uhr im Nordwestradio wiederholt.
Kalender Februar MoDiMiDoFrSaSo 1 2345678 9101112131415 16171819202122
232425262728 Info: Hörspiel Wort, Klang, Geräusch, Musik - Die Hörspiele
im Nordwestradio bieten die ganze Sinnlichkeit des Radios. Die
Spielformen reichen von Hörspielklassikern und Krimis bis hin zu neuen
akustischen Ansätzen im Zeitalter von Online und Internet. Sendezeit
(14-tägig): So., 17:05 - 18 Uhr Mo., 21:05 - 22 Uhr Hörspiel-Vorschau
Januar / Februar 2015 [PDF, 54 Kb] Info: Hörspiel im Rundfunkmuseum Circa
alle zwei Monate ist das Bremer Rundfunkmuseum Schauplatz für eine neue
Veranstaltungsreihe. Dann werden dort Radio-Bremen-Hörspiele vorgestellt,
passend zum historischen Ambiente des Museums. Mord im 31. Stock
(27.3.2015) Info: Hörbar Im Foyer des Neuen Schauspielhauses Bremen
werden mehrmals im Jahr Hörspiele präsentiert, die von Radio Bremen
produziert wurden. Vorgestellt werden aktuelle, gegenwartsnahe Stücke.
Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Theaters Bremen mit
Radio Bremen. Die nächste Hörspiel-Präsentation: Hörspiel-Highlights
Unheimliche Orte Dickie Dick Dickens Mehr zur Sendereihe "Hörspiel"
Niederdeutsches Hörspiel Alle ARD-Radio-Tatorte Das Hörspiel bei Facebook
Alle Sendungen Ottjen Alldag 23. März 2015 Ottjen Alldag 22. März 2015 In
fremder Erde 16. März 2015 In fremder Erde 15. März 2015 Ole Geschichten
9. März 2015 Ole Geschichten 8. März 2015 "Ich bin ein Schweinehund, das
ist gar nicht auszudenken!" 2. März 2015 "Ich bin ein Schweinehund, das
ist gar nicht auszudenken!" 1. März 2015 Söken 23. Februar 2015 Söken 22.
Februar 2015 Schenja 16. Februar 2015 Schenja 15. Februar 2015 Een Maler
kummt na Huus 9. Februar 2015 Een Maler kummt na Huus 8. Februar 2015
Fallen Fälle wie sie fallen 2. Februar 2015 Fallen Fälle wie sie fallen
1. Februar 2015 Blomen för Evi 26. Januar 2015 Blomen för Evi 25. Januar
2015 Exit 19. Januar 2015 Exit 18. Januar 2015 De eerste Liek 12. Januar
2015 De eerste Liek 11. Januar 2015 Nicht genug 5. Januar 2015 Nicht
genug 4. Januar 2015 Kastendiek und Bischoff - Ein Making Of 1. Januar
2015 Das Radio ist nicht Sibirien 1. Januar 2015 Abendeten för Een 31.
Dezember 2014 Best of "Düsse Petersens" - Ein Rückblick auf die
Familienserie 31. Dezember 2014 Mann, Hermann! 29. Dezember 2014 So was
von da 28. Dezember 2014 Dr. Jekyll and Mr. Hyde 26. Dezember 2014 Die
Geschichte von Yü-Gung oder Wie man Berge versetzen kann 25. Dezember
2014 Die Schatzinsel 24. Dezember 2014 De Buer un de Spökenkeerl 22.
Dezember 2014 De Buer un de Spökenkeerl 21. Dezember 2014 Winterliebe 15.
Dezember 2014 Winterliebe 14. Dezember 2014 So oder anners 8. Dezember
2014 So oder anners 7. Dezember 2014 Qualitätskontrolle oder warum ich
die Räusper-Taste nicht drücken werde 1. Dezember 2014 Qualitätskontrolle
oder warum ich die Räusper-Taste nicht drücken werde 30. November 2014
Footstappen 24. November 2014 Footstappen 23. November 2014 Stand der
Dinge 17. November 2014 Stand der Dinge 16. November 2014 Herr Zett 10.
November 2014 Herr Zett 9. November 2014 Die Reise nach Redizier oder Im
Schein der Innenlampe 8. November 2014 Kinder Adams / Children of Adam 3.
November 2014 Kinder Adams / Children of Adam 2. November 2014 Mehr...
Jetzt läuft [Formate] Bitte wählen Sie ein Format: MP3 128kbps
(Flash-Popup) MP3 128kbps (externer Player)
ProgrammTitelsucheWebchannelPodcasts Der gute Morgen Unsere Topthemen am
25. Februar: Versalzung von Werra und WEser +++ Polizeieinsatz bei
Werder-Spielen +++ Tsipras'Liste Mehr... 25. Februar, 6:05 Uhr
Nordwestradio Guillaume Dufay / Josquin Desprez Sie sind Vertreter der
franko-flämischen Schule und haben sogenannte Parodiemesse erschaffen. Es
spielen das Hilliard Ensemble und das Ensemble Weser-Renaissance Bremen.
Mehr... 25. Februar, 22:05 Uhr Nordwestradio Der Pianist Herbert Schuch
Er spielt Klavierwerke von Bach, Liszt, Ravel, Messiaen und Murail. Eine
CD, die ein Dokument großer Klavierkunst ist, wird von Wilfried Schäper
vorgestellt. Mehr... 27. Februar, 22:05 Uhr Nordwestradio Jazzfest
Berlin (IV) Konzerte vom Jazzfest Berlin, das 2014 sein 50-jähriges
Bestehen feierte. Wir senden die Mitschnitte vom Francesco Bearzatti
Tinissima 4tet und dem Hedvig Mollestad Trio aus dem Haus der Berliner
Festspiele. Mehr... 1. März, 20:05 Uhr Nordwestradio Musiktitelsuche
Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Titel, den Sie im
Nordwestradio gehört haben? Hier geht's zur Titelsuche. Mehr... Suche
Nordwestradio durchsuchen: FindenInfo & Service Kontakt Facebook Twitter
Aktuelle Themen als RSS Programm-Tipps als RSS Nordwestradio emp
- Ende -
02.03.2015
20:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Dok 5 - Das Feature Pathologien der Freiheit Der Neoliberalismus, das
Internet und wir Von Roman Herzog Aufnahme des SWR 2014
- Ende -
27.02.2015
10:10Uhr
ca. 20Min.
Deutschlandfunk
Features

Lebenszeit aufnehmen Herausforderung für die ganze Gesellschaft Wer soll
uns in Zukunft pflegen? Gesprächsgäste: Karl-Joseph Laumann,
Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, Staatssekretär im
Bundesgesundheitsministerium, CDU Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender
der Bremer Heimstiftung, Mitglied des Netzwerks Soziales neu gestalten
(SONG) Werner Schell, Pflegerechtsexperte, Pro Pflege Selbsthilfenetzwerk
Am Mikrofon: Daniela Wiesler Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de Seit 20 Jahren gibt es sie nun schon, die
gesetzliche Pflegeversicherung. Inzwischen ist der übliche Beitragssatz
auf 2,35 % angestiegen. Wer keine Kinder hat, zahlt noch mehr. Doch die
Experten sind sich einig: Mehr Geld für die Pflege zu Hause oder im Heim
allein reicht nicht. Es werden Hilfskonzepte benötigt, die ein möglichst
langes Zusammenleben der Generationen bieten. Dabei geht es um
Nachbarschaftshilfe und Wohnpartnerschaften im Quartier oder um einen
starken Ausbau der Tagespflege. Klar ist: Die Pflege von morgen ist eine
Herausforderung für die ganze Gesellschaft. So setzen
Pflegewissenschaftler beispielsweise auf das Engagement rüstiger Rentner,
die in einem freiwilligen sozialen Jahr im Bereich der Pflege eingesetzt
werden. Doch kann das der Regelfall sein? Wie kann aus Ihrer Sicht die
Herausforderung der Pflege gemeistert werden? Und sind Sie bereit, sich
selber einzubringen? Wer soll uns in Zukunft pflegen?
- Ende -
27.02.2015
19:15Uhr
ca. 45Min.
Deutschlandfunk
Features

Das Kulturgespräch - "Das Hochschulquartett" aufnehmen Defizitär im harten
Wettbewerb: Steht die Universitätsmedizin vor dem Abgrund?
Gespräschsgäste: Prof. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie
und Pneumologie, Universitätsmedizin Göttingen Prof. Hans-Jochen Heinze,
Universitätsklinik Magdeburg, Vorsitzender des Ausschusses Medizin des
Wissenschaftsrats Prof. Dieter Lenzen, Präsident der Universität Hamburg
Prof. Michael P. Manns, Direktor der Klinik für Gastroenterologie,
Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover Am
Mikrofon: Christian Floto Sie sind etwas ganz besonderes unter den 2.000
deutschen Krankenhäusern, die 33 Universitätskliniken. Sie stehen für
Ärzteaus- und Weiterbildung, Forschung und Patientenversorgung auf
höchstem Niveau. Obwohl die Hochschulambulanzen gesetzlich auf
Wissenschaft und Lehre festgelegt sind, tragen sie einen wesentlichen
Teil zur allgemeinen medizinischen Versorgung der Bevölkerung bei. Sie
behandeln jährlich zwischen sechs und sieben Millionen Patienten.
Trotzdem ist die Zukunft der Universitätsmedizin ungewiss: Zwei Drittel
der Unikliniken sind defizitär, leiden unter rückläufigen
Länderzuschüssen und unter der aus ihrer Sicht mangelnden Vergütung ihrer
medizinischen Leistungen durch die Krankenkassen, gerade im ambulanten
Bereich. Die Bund-Länder AG zur Krankenhausreform hat erst jüngst einen
Systemzuschlag für die Finanzierung der besonderen Aufgaben der
Hochschulmedizin abgelehnt. Die von der Arbeitsgemeinschaft geplanten
Eckpunkte, kritisieren die Universitätskliniken, lösten jedoch die
Probleme nicht. Mittlerweile sieht die Deutsche Forschungsgemeinschaft in
der Unterfinanzierung der Universitätskliniken sogar eine Gefahr für den
Forschungsstandort Deutschland. Wie lässt sich die Sonderrolle der
Hochschulmedizin besser finanzieren? Sind Klinikallianzen das Mittel der
Wahl? Was ist von der Krankenhausreform zu erwarten? Patient
Universitätsklinik
- Ende -
01.03.2015
14:05Uhr
ca. 75Min.
hr 2
Hoerspiele

Bibelprojekt Hiob Gesicht Gottes Hörspiel von Michael Farin / Thomas
Harlan Mitwirkende: Blixa Bargeld Regie: Michael Farin Musik:
zeitblom (hr/DKultur 2015) - Ursendung - Im Anschluss: DU
SCHWARZES NIMM IHN DIR - Hiob - des Teufels Bote? Essay von Michael
Farin Regie: Jan Buck (hr 2015 mit freundlicher Unterstützung der Udo
Keller Stiftung Forum Humanum) - Ursendung - Hiob ist der Spiegel
Gottes, aber es ist ein blinder Spiegel. In ihm lässt sich sehen, wie das
Leid in die Welt kommt, jedoch nicht warum. Hiob ist ein Spielball
Gottes. Ein Versuchsballon, ein Kaninchen, das keine Angst hat. Denn er
vertraut und lässt geschehen. Das ist Hiobs Kraft. Gott verharrt, seltsam
gesichtslos. Er lässt das Böse zu. Er lässt geschehen. Denn auch er
vertraut - auf Hiobs Kraft. Im biblischen Buch Hiob kommt es zu einer
spektakulären Wette: Der Teufel behauptet Gott gegenüber, Hiob sei nur
wegen seines Wohlstands so gottesfürchtig. Um den Gegenbeweis zu
erbringen, gestattet Gott Satan, Hiob mit unermesslichem Leid zu
überziehen. Thomas Harlan ist in seiner hochpoetischen Neuübersetzung
dieses biblischen Buches der Figur Hiob auf den Grund gegangen und gibt
dem Leid eine Sprache. Eines jeden Leid.
- Ende -
01.03.2015
12:05Uhr
ca. 55Min.
hr 2
Features

Kulturszene Hessen hr2-Hörfest Wiesbaden: Labyrinth des Hörens (Wh. am
nächsten Samstag um 18.05 Uhr) Im Rahmen des fünftägigen hr2-Hörfestes
in Wiesbaden begegnen Ihnen im "Labyrinth des Hörens" der Poetry-Slammer
Lars Ruppel ("Lyrische Lebensberatung"), die Neuropsychologin Daniela
Sammler ("Musik und früher Spracherwerb") und der Architekt und
Klanganthropologe Olaf Schäfer ("Architektur hören!"). In den Pausen und
zwischen den Vorträgen erschafft Johannes Oehlmann zauberhafte
Klangflächen. Sie hören eine Aufzeichnung vom 29. Januar aus dem
Literaturhaus Villa Clementine Wiesbaden.
- Ende -
28.02.2015
14:05Uhr
ca. 55Min.
hr 2
Hoerspiele
Mehrteiler - 1.Teil
Lauschinsel - Radio für Kinder Kinder-Hörgala mit Preisverleihung
"Kinder- und Jugendhörbuch 2014" im Rahmen des Hörfests Wiesbaden
Moderation: Petra Boberg Anfang Februar 2015 vergibt die Stadt
Wiesbaden in Kooperation mit der Jury der hr2-Hörbuch-Bestenliste den
"Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden" für das beste Kinder- und
Jugendhörbuch des vergangenen Jahres. Diesmal geht der Preis an "Nur 1
Tag" von Martin Baltscheit, gelesen von Charly Hübner, Annett Louisan,
Martin Baltscheit und André Gatzke. Die Preisverleihung im Hessischen
Staatstheater Wiesbaden wird von einer abwechslungsreichen Bühnenshow
begleitet: Die A-cappella-Gruppe FÜENF bringt ihre legendären
Trash-Medleys zu Gehör. Ihre geballte Bühnenpower macht vom ersten Ton an
süchtig. Die Fußballartisten Miriam Willems und Sebastian Heller
faszinieren das Publikum mit einer "durchgedrehten" Mischung aus Jonglage
und Akrobatik, und der Schauspielerin Julia Torres ist ihr Wortschatz
abhanden gekommen. Zusammen mit den Zuschauern macht sie sich auf die
Suche, lernt Schüttelreime, Zungenbrecher und Unsinn-Gedichte kennen,
isst Buchstabensalat und entdeckt mit allen Sinnen das Vergnügen an
Rhythmus und Sprachwitz.
- Ende -
01.03.2015
11:05Uhr
ca. 115Min.
Nordwest Radio
Features

Konzerte vom Jazzfest Berlin, das 2014 sein 50-jähriges Bestehen feierte.
Wir senden die Mitschnitte vom Francesco Bearzatti Tinissima 4tet und dem
Hedvig Mollestad Trio aus dem Haus der Berliner Festspiele. Mehr... 1.
März, 20:05 Uhr Nordwestradio Musiktitelsuche Sie sind auf der Suche
nach einem bestimmten Titel, den Sie im Nordwestradio gehört haben? Hier
geht's zur Titelsuche. Mehr... Suche Nordwestradio durchsuchen:
FindenInfo & Service Kontakt Facebook Twitter Aktuelle Themen als RSS
Programm-Tipps als RSS Nordwestradio empfangen Jetzt auf radiobremen.de
25. Februar 1945: Eine Stadt ist schwer verwundet Bremer Finanzen: Land
Bremen auf Kurs bei Schuldenbremse Gläserne Bremer Hochschulen: Rektoren
äußern sich gegenüber Politikern Ausgesetzte Hundewelpen : Zum Sterben am
Feldrand entsorgt Home Nachrichten Wetter Verkehr Politik &
Wirtschaft Nachrichten Dossiers Themen Sport Fußball Basketball
Eishockey Tanzen Mehr Sportarten Kultur Ausstellungen Bücher
CDs Kino Konzert-Mitschnitte Porträts Theater Veranstaltungen
Dossiers Alle Artikel Wissen Geschichte Ratgeber Dossiers
Themen Kinder Gesellschaft Dossiers Kinder Themen Mediathek
Audios/Videos Podcast Webchannels Livestreams Fernsehen buten un
binnen 3nach9 Tatort Deutsche Dächer Produktionen Radio Bremen
Eins Bremen Vier Nordwestradio Funkhaus Europa Unternehmen
Kontakt Karriere Organisation Presse Shop Technik Werbung
Archiv Sendungen Serien Kolumnen Der Kommentar Krimizeit-Bestenliste
Kurz und gut Schauplatz Nordwest Podcasts Musik Musiktester Titelsuche
CD-Tipps Veranstaltungen Alle Termine Auf schwarzen und weißen Tasten
Erfahren, woher wir kommen Literatur vor Ort Live-Gäste Nordwestradio
unterwegs Team Moderation Redaktion Leitung Über uns Programminfo
Kontakt Frequenzen © Radio BremenSitemap Impressum Datenschutz RSS
zur mobilen Version Bildnachweis ARD.de
- Ende -
27.02.2015
16:35Uhr
ca. 25Min.
Deutschlandfunk
Features

Forschung aktuell aufnehmen Aus Naturwissenschaft und Technik Satellit mit
Elektroantrieb Boeing will den ersten kommerziellen Satelliten ins All
schießen, der nur über Ionen-Triebwerke verfügt Mit Solarantrieb um die
Welt Der Solarflieger "Solar Impulse" startet seine große Reise Meldungen
aus der Wissenschaft Sternzeit 27. Februar 2015 Staubiges Licht bei
Exoplaneten Am Mikrofon: Ralf Krauter
- Ende -
01.03.2015
18:05Uhr
ca. 55Min.
hr 2
Features

Bleib bei mir, denn es will Abend werden Lieben im Altenheim Ein
Feature von Paula Schneider (DLF 2014) Alt sein ist schlimm, und am
schlimmsten im Heim. So heißt es doch. Oma sagte noch mit 65: Bevor ich
zu alt werde oder zu krank, bringe ich mich um. Sind Altenheime trübe,
überfüllte Orte der Dumpfheit, der Einsamkeit? Traurige letzte Häuser?
Möglich, doch auch: Häuser, in denen Menschen wohnen und mit ihnen gute
und schlechte Gefühle. Freundschaften entstehen, gelegentlich und
mitunter sogar Liebe. Das Feature folgt ihr durch die hellen Flure eines
Pflegeheims in Weimar. Es begegnet dabei fünf Paaren aus ganz
Deutschland. Zweien, die ihre jahrzehntelang gewohnte Ehe nicht nur mit
Krankheiten, sondern auch mit Heimregeln teilen müssen. Ein anderes Paar
geht die letzten Lebensschritte plötzlich ganz getrennt. Und wenige
Zimmer weiter trifft man dafür auf Herzen, die sich hier neu gefunden
haben. Sanft und dement und über 90. Oder polternd, als "junge Wilde".
Das Feature wurde mit dem 1. Preis des Schweizer "featurepreis '14" der
Stiftung Radio Basel ausgezeichnet.
- Ende -
27.02.2015
20:10Uhr
ca. 50Min.
Deutschlandfunk
Features

Das Feature aufnehmen 101 Wege, nicht zu schreiben - Autoren als Ratgeber
Von Julian Doepp Regie: der Autor Produktion: DLF 2015 'Ein Buch
schreiben' steht auf Platz 2 aller im Internet geteilten Ziele, nach
'Gewicht verlieren' und gefolgt von 'Nichts mehr aufschieben'. Die
Hindernisse, die dem Dasein als Schriftsteller entgegenstehen, scheinen
unüberwindlich: Ob Nick Hornby berichtet, er sitze zwar schon morgens am
Schreibtisch, beginne aber erst am Nachmittag, nach diversen Mails und
heruntergeladener Musik, voller Selbstverachtung zu schreiben oder ob
Philip Roth gesteht, ihm gelinge erst nach 100 wertlosen Seiten ein guter
erster Satz. Nicht wenige Autoren haben den Fallstricken des Schreibens
ganze Bücher gewidmet: Mutmach-Essays, Werkstatt-Autobiografien,
dokumentierte Verzweiflung und gute Ratschläge. Inzwischen hat sich
daraus fast ein eigenes Genre entwickelt - von Rilke über Hemingway bis
zu Stephen King, von 'Briefe an den jungen Dichter' bis Selfpublishing.
So ergibt sich aus Einblicken in den Alltag vor dem leeren Blatt und in
die Strategien derer, die es geschafft haben, zugleich eine kleine
Sozialgeschichte des Schriftstellerdaseins. 101 Wege, nicht zu schreiben
- Autoren als Ratgeber
- Ende -
04.03.2015
21:00Uhr
ca. 90Min.
hr 2
Hoerspiele

Dis-Placed Hörspiel von Werner Cee Regie und Musik: Werner Cee
(Autorenproduktion für hr 2005) Über sein Stück "Dis-Placed" schreibt
Autor Werner Cee: "Ausgangspunkt meines Stückes sind Erlebnisberichte von
›displaced persons‹. Ihren Schilderungen wurden einzelne Sätze entnommen,
die, ähnlich dem japanischen Haiku, sehr einfach und klar komplexe Welten
durchscheinen lassen. Diese Textfragmente übersetzte ich in mehrere
Sprachen und ließ sie von ›native speakern‹ vortragen, von Personen, die
sich zwar außerhalb ihres Kulturkreises befinden, aber nicht von
Verfolgung bedroht sind. Das Prinzip der ›Schein-Authentizität‹ übertrug
ich auf die musikalische Komposition: Isolierte Klangszenen aus meinen,
für andere Kontexte realisierten Werken, mixte ich mit den Texten und
folgte dabei bewusst nur meinen Assoziationen, um ihr Warum und Woher zu
tilgen. Klangwelt ist Zahlenwelt - und in dieser Klangwelt erfüllt sich
nicht die Erwartung, dass eins und eins zwei ergibt. Einzig verbindendes
Element im Stück könnte die elektroakustische Ch'in sein. Aber sie ist
ebenso ›dis-placed‹: Es ist ein der chinesischen Ch'in nachempfundenes
Instrument, sie ist elektrifiziert."
- Ende -
05.03.2015
20:05Uhr
ca. 85Min.
hr 2
Features

Das Ensemble Modern in der Alten Oper Frankfurt Portrait Nicolaus A.
Huber - Anlässlich seines 75. Geburtstages am 15. Dezember 2014
Charles Ives: Like a sick eagle • Charles Ives: Hallowe'en, 1906 •
Nicolaus A. Huber: Statement to a punch by Nono, 1990 • Charles Ives:
Tone Roads No. 3,1915 • Nicolaus A. Huber: Music on Canvas, 2003 •
Nicolaus A. Huber: An die Musik, 2009 • Iannis Xenakis: ST/10-1,080262 -
for ten players, 1956-62 • Nicolaus A. Huber: l'inframince - extended -
Drei Sätze und eine Frankfurter Coda ad lib. (Aufnahme vom 15.
Dezember 2014 aus dem Mozartsaal) Skepsis, Kritik und Widerstand:
Nicolaus A. Hubers musikalische Biografie ist eng mit den Geschehnissen
des 20. Jahrhunderts verbunden. Die Frage nach dem musikalisch
Wesentlichen hängt bei ihm nämlich nicht ausschließlich am sogenannten
Material, sondern ebenso an dessen (weltweiten) gesellschaftlichen
Bedingungen. So war Hubers Ansatz in den 1970er-Jahren gezielt politisch
motiviert, später verstärkt auf Nahaufnahmen des Kleinen konzentriert -
wobei ihm jegliche Tendenzen von Normierung zeitlebens fremd blieben.
Zunächst beeinflusst durch Karlheinz Stockhausen, dann aber vor allem
geprägt von Luigi Nono entfaltete Huber in jahrzehntelanger Arbeit ein
beeindruckendes Spektrum an Lösungen, die bei allem Wandel eine Reihe von
Prinzipien aufrechterhielten. Bis heute lebt seine Musik aus immer wieder
neu erdachten Spannungen scheinbarer Gegensätze, die den Hörer im besten
Fall über ein rein gefühlsmäßiges Aufnehmen von Klängen hinaus führen.
hr2-kultur sendet die Aufnahme des Konzerts des Ensembles Modern
anlässlich des 75. Geburtstags von Nicolaus A. Hubers.
- Ende -
27.02.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele
Mehrteiler - 1.Teil
Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Schwimmunterricht
Darin: Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Von Idee zu Idee
(1) Dreiteilige Lesung von Kristina Michaelis Aufnahme rbb/WDR/NDR
Das klingende Bilderbuch Wanda Walfisch dick und rund Fernohr
- Ende -
27.02.2015
19:30Uhr
ca. 30Min.
Deutschlandradio Berlin
Lesungen

Zeitfragen. LiteraturaufnehmenDavid und Goliath Buchhändler und Leser in
Zeiten digitaler Medien Von Ursula Escherig Der neu ausgelobte Deutsche
Buchhandelspreis bestärkt alte Tugenden: gute Beratung und ein Gespür für
die Wünsche der Kunden. 'Abendbrot' heißt eine begehrte
Veranstaltungsreihe der Hamburger Buchhandlung 'Stories!' An diesen
Abenden stellen Mitarbeiter ihre Lieblingsbücher vor - bei Wein,
Schnittchen und freiem Eintritt. Kleinere, inhabergeführte Buchhandlungen
kämpfen mit Einfallsreichtum und Originalität um die Präsenz ihrer
Kunden. Das Konzept scheint aufzugehen: Der Markt für kleinere
Buchhändler konsolidiert sich auch mit Neugründungen. Im Herbst 2015 soll
nun erstmals der von Kulturstaatsministerin Monika Grütters ausgelobte
Deutsche Buchhandelspreis vergeben werden. Damit will man 'unabhängigen,
inhabergeführten Buchhandlungen den Rücken stärken'. Noch immer werden
rund 48 Prozent der Bücher im Sortimentshandel verkauft. Man setzt auf
alte Buchhändler-Tugenden, die online nicht zu haben sind: gute Beratung
und ein Gespür für die Wünsche der Kunden. Die meistgehandelte Ware ihres
Geschäfts sei das Gespräch, schrieb schon 1923 Madge Jenison. Sie hatte
1916 in Manhattan 'The Sunwise Turn' gegründet - es ist das Urbild einer
Buchhandlung als magischem Ort und kulturellem Treffpunkt. "Wir wollen,
dass die Menschen lesen", so lautete ihre Motivation. Ohne Leidenschaft
könne man diesen Beruf auch heute nicht ergreifen, meint die Wiener
Buchhändlerin Petra Hartlieb: "Man könnte vielleicht auch 'verrückt' dazu
sagen." Zu diesen 'Verrückten' gehörte auch Sylvia Beach mit ihrer
Pariser Buchhandlung 'Shakespeare & Company': Sie wurde 1922 sogar zur
Verlegerin des 'Ulysses' von James Joyce. David und Goliath
- Ende -
02.03.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele
Mehrteiler - 1.Teil
Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Leckereien Darin:
Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Mit Regenwurm nach Afrika
(1) Siebenteilige Lesung von Andreas Kaufmann Aufnahme rbb/WDR/NDR
Das klingende Bilderbuch Das Lamm, das zum Essen kam Ratebär
- Ende -
04.03.2015
13:05Uhr
ca. 175Min.
hr 2
Lesungen

Klassikzeit Unter anderem mit: Paganini: Paganini: I Palpiti op. 13
(Laurent Korcia, Violine / Orchestre de Chambre de Paris / Jean-Jacques
Kantorow) • Verdi: Ballettmusik aus "Jérusalem" (Orchester der Mailänder
Scala / Riccardo Chailly) • Mozart: Klaviertrio G-Dur KV 496 (Maria Joao
Pires, Klavier / Augustin Dumay, Violine / Jian Wang, Violoncello) ...
ca. 15.00 Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm
(13) Gelesen von Stefan Kaminski (Wh. von 9.30 Uhr) ... Donizetti:
8. Streichquartett B-Dur (The Revolutionary Drawing Room)
- Ende -
05.03.2015
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Hoerspiele

1LIVE Krimi Der Thrill vor Mitternacht Der Joker Von Markus Zusak
Übersetzung aus dem Englischen: Alexandra Ernst Bearbeitung und Regie:
Susanne Krings Ed: Marc Hosemann Marv: Florian Lukas Audrey: Valerie
Niehaus Bankräuber: Martin Bross Mutter: Tatjana Clasing Milla:
Christa Strobel-Mertins Daryl: Wolfgang Rüter Keith: Andreas
Pietschmann Gavin: Malte Selke Daniel: Dustin Semmelrogge Bernie:
Ernst August Schepmann Autor: Markus Scheumann Mann in der Edgar
Street: Andreas Laurenz Maier Susanne: Lisa Sommerfeldt Tommy: Philipp
Danne Ed als Kind: Luca Kämmer Tommy als Kind: Dante Selke
- Ende -
27.02.2015
20:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

Das philosophische Radio Wiederholung: So 02.05
- Ende -
27.02.2015
23:30Uhr
ca. 55Min.
Deutschlandradio Berlin
Hoerspiele

Kulturnachrichten Zurück Seitenanfang RSS Deutschlandradio Kultur KULTUR
•POLITIK & ZEITGESCHEHEN •WISSENSCHAFT •MUSIK •HÖRSPIEL & FEATURE ©
Deutschlandradio 2014 Datenschutz Hilfe Über uns Impressum Kontakt Presse
Partner
- Ende -
28.02.2015
15:05Uhr
ca. 110Min.
WDR 5
Features

Unterhaltung am Wochenende Wiederholung: So 00.05 Moderation: Tobias
Mann WDR-Kabarettfest in Bonn Mit Florian Schroeder, Christof Spoerk
und "Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie" Aufnahme vom 23.
Februar aus dem Pantheon-Theater
- Ende -
01.03.2015
08:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Lebenszeichen Nicht nur Opfer und Bittsteller! Zwei Geschichten
vom Überleben sexueller Gewalt Von Christoph Fleischmann Wiederholung:
WDR 5 22.05
- Ende -
01.03.2015
22:05Uhr
ca. 25Min.
WDR 5
Features

Lebenszeichen Nicht nur Opfer und Bittsteller! Zwei Geschichten vom
Überleben sexueller Gewalt Von Christoph Fleischmann
- Ende -
27.02.2015
13:05Uhr
ca. 175Min.
hr 2
Lesungen

Klassikzeit Unter anderem mit: Schmidt: "Notre Dame" - Intermezzo
(Sinfonie-Orchester Göteborg / Neeme Järvi) • Brahms: Violinkonzert D-Dur
op. 77 (Frank Peter Zimmermann / hr-Sinfonieorchester / Dmitrij
Kitajenko) • Strauss: Vier letzte Lieder - "Frühling" (Renée Fleming /
Münchner Philharmoniker / Christian Thielemann) • Mendelssohn:
Violinkonzert e-Moll op. 64 (Janine Jansen / Gewandhausorchester Leipzig
/ Riccardo Chailly) ... ca. 15.00 Uhr Lesezeit Thomas Brussig: Das
gibt's in keinem Russenfilm (10) Gelesen von Stefan Kaminski (Wh. von
9.30 Uhr) ... Mozart: Divertimento F-Dur KV 138 (Quatuor Ébène) •
Chopin: Walzer As-Dur op. 64 Nr. 3 (Alice Sara Ott, Klavier)
- Ende -
27.02.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Darin: Klicker - Nachrichten für Kinder
Moderation: Johannes Döbbelt Das kleine Gespenst Hörspiel in 4
Teilen von Otfried Preußler Teil 1: Sehnsucht nach Tageslicht
Bearbeitung: Ingeborg Tröndle Komposition: Ingfried Hoffmann Regie:
Annette Kurth
- Ende -
02.03.2015
13:05Uhr
ca. 175Min.
hr 2
Lesungen

Klassikzeit Unter anderem mit: Weber: Ouvertüre zur Oper "Oberon"
(hr-Sinfonieorchester / Paavo Järvi) • Bach: 5. Englische Suite e-Moll
BWV 810 (Murray Perahia, Klavier) • Schumann: 1. Sinfonie B-Dur op. 38
"Frühlingssinfonie" (Royal Stockholm Philharmonic Orchestra / Sakari
Oramo) ... ca. 15.00 Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem
Russenfilm (11) Gelesen von Stefan Kaminski (Wh. von 9.30 Uhr) ...
Hummel: Oberons Zauberhorn - Fantasie für Klavier und Orchester (Howard
Shelley / London Mozart Players)
- Ende -
03.03.2015
13:05Uhr
ca. 175Min.
hr 2
Lesungen

Klassikzeit Unter anderem mit: Tschaikowsky: Fünf Stücke aus
"Schwanensee" (Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg / Valery
Gergiev) • Porpora: Cellokonzert G-Dur (Jens-Peter Maintz /
Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach / Hartmut Haenchen) • Chopin:
3. Klaviersonate h-Moll op. 58 (Maurizio Pollini) ... ca. 15.00
Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (12) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. von 9.30 Uhr) ... Rossini: Ouvertüre zur
Oper "Die seidene Leiter" (Orpheus Chamber Orchestra)
- Ende -
03.03.2015
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Hoerspiele

1LIVE Soundstories Mit Bianca Hauda Reporter unterwegs - weltweit
Made in Erfurt Clueso & Das Zughafen Netzwerk Von Nina Heinrichs
- Ende -
27.02.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 27. Februar 1955 Der Bundestag ratifiziert
die Pariser Verträge Von Heiner Wember Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
27.02.2015
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 27. Februar 1955 Der Bundestag
ratifiziert die Pariser Verträge Von Heiner Wember
- Ende -
28.02.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 28. Februar 1815 George Stephenson und Ralph
Dodds erhalten ein Patent auf einen neuen Lokomotivenantrieb Von
Matthias Wurms Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
28.02.2015
17:45Uhr
ca. 20Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 28. Februar 1815 George Stephenson und
Ralph Dodds erhalten ein Patent auf einen neuen Lokomotivenantrieb Von
Matthias Wurms
- Ende -
01.03.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 1. März 1565 Die Gründung von Rio de Janeiro
Von Anne Herrberg Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
01.03.2015
17:45Uhr
ca. 20Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 1. März 1565 Die Gründung von Rio de
Janeiro Von Anne Herrberg
- Ende -
02.03.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 2. März 1825 Die Grundsteinlegung für den
Themse-Tunnel in London Von Martin Herzog Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
02.03.2015
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 2. März 1825 Die Grundsteinlegung für
den Themse-Tunnel in London Von Martin Herzog
- Ende -
03.03.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 3. März 1895 Der Todestag des Numismatikers
Hermann Grote Von Marko Rösseler Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
03.03.2015
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 3. März 1895 Der Todestag des
Numismatikers Hermann Grote Von Marko Rösseler
- Ende -
04.03.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 4. März 1615 Der Todestag des Malers Hans
von Aachen Von Ulrike Gondorf Wiederholung: WDR 3 17.45
- Ende -
04.03.2015
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 4. März 1615 Der Todestag des Malers
Hans von Aachen Von Ulrike Gondorf
- Ende -
05.03.2015
09:05Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 5. März 1815 Der Todestag des Arztes und
Wunderheilers Franz Anton Mesmer Von Daniela Wakonigg Wiederholung: WDR
3 17.45
- Ende -
05.03.2015
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 5. März 1815 Der Todestag des Arztes
und Wunderheilers Franz Anton Mesmer Von Daniela Wakonigg
- Ende -
27.02.2015
18:07Uhr
ca. 53Min.
Deutschlandradio Berlin
Features

WortwechselaufnehmenBuchpräsentation „Zum Töten bereit. Warum deutsche
Jugendliche in den Dschihad ziehen“ von Lamya Kaddor mit anschließender
Diskussion Podium: Lamya Kaddor und Dr. Norbert Lammert, Präsident des
Deutschen Bundestages Moderation: Peter Lange, Deutschlandradio Kultur
Aufzeichnung vom 23.02.2015 aus dem Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum der
Humboldt-Universität
- Ende -
27.02.2015
18:30Uhr
ca. 30Min.
Nordwest Radio
Lesungen

Er spielt Klavierwerke von Bach, Liszt, Ravel, Messiaen und Murail. Eine
CD, die ein Dokument großer Klavierkunst ist, wird von Wilfried Schäper
vorgestellt. Mehr... 27. Februar, 22:05 Uhr Nordwestradio Jazzfest
Berlin (IV) Konzerte vom Jazzfest Berlin, das 2014 sein 50-jähriges
Bestehen feierte. Wir senden die Mitschnitte vom Francesco Bearzatti
Tinissima 4tet und dem Hedvig Mollestad Trio aus dem Haus der Berliner
Festspiele. Mehr...
- Ende -
27.02.2015
23:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Features

WDR 3 open: Studio Akustische Kunst Nouvelle Klangfiktion nach
Gustave Flaubert Von Sébastien Roux Realisation: der Autor Aufnahme
WDR/La Muse en Circuit 2012 bis 24:00 Uhr
- Ende -
28.02.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele

Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Den Winter wegpusten
Darin: Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Von Idee zu Idee
(2) Dreiteilige Lesung von Kristina Michaelis Aufnahme rbb/WDR/NDR
Die bärenstarke Bärenbande Johannes & Stachel Märzbären Bärentraum
- Ende -
01.03.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele

Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Kofferpech Darin:
Jacky & Grimm Hörspiel in 5 Teilen von Simon Santschi und Patrick Lenz
Teil 1: Am Flughafen Bearbeitung: Ulla Illerhaus Komposition: Matthias
Hornschuh Regie: Christoph Pragua Ohrenbär Radiogeschichten für
kleine Leute Von Idee zu Idee (3) Dreiteilige Lesung von Kristina
Michaelis Aufnahme rbb/WDR/NDR Kinder-Umfrage
- Ende -
01.03.2015
20:05Uhr
ca. 120Min.
WDR 5
Features

Streng öffentlich! Wiederholung: Mo 03.05 Darin: Eckengas
Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner Zu Gast bei Fritz Eckenga:
Peter Krettek und Thomas Koch Aufnahme vom 1. März aus dem HCC in
Dortmund Die Liederbestenliste im März Mit Hans Jacobshagen
- Ende -
01.03.2015
20:05Uhr
ca. 180Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Bühne: Radio La Clemenza di Tito Oper von Christoph Willibald
Gluck Libretto von Pietro Metastasio Tito Flavio Vespasiano: Rainer
Trost Vitellia: Laura Aikin Sesto: Raffaella Milanesi Servilia:
Arantza Ezenarro Annio: Valer Sabadus Publio: Flavio Ferri-Benedetti
l'arte del mondo, Leitung: Werner Ehrhardt
- Ende -
02.03.2015
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Features

1LIVE Reportage Mit Jörn Behr Reporter unterwegs - weltweit "Adiós
mi comandante" Venezolaner in Deutschland Von Simone Schlosser
- Ende -
03.03.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele

Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Puzzeln Darin:
Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Mit Regenwurm nach Afrika
(2) Siebenteilige Lesung von Andreas Kaufmann Aufnahme rbb/WDR/NDR
Die bärenstarke Bärenbande Johannes & Stachel Kubäs basteln ein Puzzle
Bärennachricht
- Ende -
03.03.2015
20:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

Das Hörspiel am Dienstag Zum toten Juden Von Lorenz Schröter
Erzähler/Geisterstimme: Matthias Bundschuh Renate: Bibiana Beglau
Sarah: Pauline Höhne Bürgermeister Müller: Martin Brambach Stephanie
Meindl: Lisa-Marie Janke Thorsten Becker: Mark Oliver Bögel Marianne:
Hille Darjés Joachim: Michael Wittenborn Regie: Thomas Wolfertz
- Ende -
04.03.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele

Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Stille Post Darin:
Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Mit Regenwurm nach Afrika
(3) Siebenteilige Lesung von Andreas Kaufmann Aufnahme rbb/WDR/NDR
Das klingende Bilderbuch Viele Grüße, dein Löwe O-Bär
- Ende -
05.03.2015
13:05Uhr
ca. 175Min.
hr 2
Lesungen

Klassikzeit Unter anderem mit: Händel: 6. Klaviersuite fis-Moll HWV 43
(Ragna Schirmer) • Beethoven: Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2 (Tokyo
String Quartet) • Rimskij-Korsakow: Capriccio espagnol op. 34 (BBC
Philharmonic / Vassily Sinaisky) ... ca. 15.00 Lesezeit Thomas
Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (14) Gelesen von Stefan
Kaminski (Wh. von 9.30 Uhr) ... Schubert: 3. Sinfonie D-Dur D 200
(The Knights / Eric Jacobsen)
- Ende -
05.03.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Johannes Döbbelt Reporter
unterwegs: Skifahren im Sauerland Darin: Klicker - Nachrichten für Kinder
- Ende -
05.03.2015
19:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Hoerspiele

Bärenbude - Erst hören ... dann träumen! Heute: Regenwürmer Darin:
Ohrenbär Radiogeschichten für kleine Leute Mit Regenwurm nach Afrika
(4) Siebenteilige Lesung von Andreas Kaufmann Aufnahme rbb/WDR/NDR
Die bärenstarke Bärenbande Johannes & Stachel Regenwurm ErklärBär
- Ende -
27.02.2015
09:05Uhr
ca. 5Min.
Deutschlandfunk
Features

Kalenderblatt aufnehmen Vor 60 Jahren: Der Deutsche Bundestag ratifiziert
die Pariser Verträge
- Ende -
27.02.2015
16:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Leonardo - Wissenschaft und mehr Wiederholung: 22.05 Darin: Service
- Ende -
02.03.2015
16:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Leonardo - Wissenschaft und mehr Wiederholung: 22.05 Darin: Service
- Ende -
03.03.2015
16:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Leonardo - Wissenschaft und mehr U.a. Konventionelle Hähnchenmast Leben
lassen vor dem Tod Von Lutz Reidt Wiederholung: 22.05 Darin: Service
- Ende -
04.03.2015
16:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Leonardo - Wissenschaft und mehr Wiederholung: 22.05 Darin: Service
- Ende -
05.03.2015
16:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Features

Leonardo - Wissenschaft und mehr Wiederholung: 22.05 Darin: ca. 16:30
Die Kleine Anfrage Hörer fragen - Leonardo antwortet Service
- Ende -
27.02.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Lesungen

Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (10) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. ca. 15.00 Uhr)
- Ende -
27.02.2015
19:07Uhr
ca. 23Min.
Deutschlandradio Berlin
Features

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"aufnehmen
- Ende -
27.02.2015
20:00Uhr
ca. 300Min.
EinsLive
Lesungen

1LIVE Klubbing Mit Mike Litt und DJ Larse DJ-Set trifft Lesung
- Ende -
27.02.2015
22:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Swingtime As time goes by Am Mikrofon: Bill Ramsey
- Ende -
28.02.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Lesezeit Matthias Keidtel: Schnee Gelesen von Michael Mendl
- Ende -
28.02.2015
10:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

Neugier genügt Wiederholung: So 04.05 Darin: Reportage/Feature
- Ende -
28.02.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Sarah Ziegler Klicker-Quiz -
Nachrichten nachgefragt Kostenlose Hotline: 0800 220 5555 Darin:
Klicker - Nachrichten für Kinder
- Ende -
28.02.2015
20:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Lesungen

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin Wiederholung: So 15.05
- Ende -
28.02.2015
23:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Musik

WDR 3 Hörspiel bis 24:00 Uhr Sonntag, den 01.03.2015
- Ende -
01.03.2015
07:05Uhr
ca. 25Min.
WDR 5
Features

Erlebte Geschichten Viel gelesen, viel kritisiert Christa Meves,
Jugendpsychotherapeutin und Schriftstellerin Von Melahat Simsek
Wiederholung: 18.05
- Ende -
01.03.2015
08:05Uhr
ca. 55Min.
hr 2
Hoerspiele

Zauberflöte - Klassik für Kinder Am Mikrofon: Elke Ottenschläger
- Ende -
01.03.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Sarah Ziegler Welt ohne
Menschen Eine Radiogeschichte von Christine Kirchhoff
- Ende -
01.03.2015
15:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Kulturfeature Bye Bye Book Literatur im digitalen Zeitalter Von
Elke Heinemann Aufnahme des WDR 2015
- Ende -
02.03.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Lesungen

Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (11) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. ca. 15.00 Uhr)
- Ende -
02.03.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Johannes Döbbelt Magazin -
Es darf gerätselt, gelacht und mitgeredet werden Kostenlose Hotline:
0800 220 5555 Darin: Klicker - Nachrichten für Kinder Die Unsinkbaren
Drei
- Ende -
02.03.2015
22:00Uhr
ca. 65Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz Mit Hans W. Ewert Modern Art Der Saxofonist Art Pepper
- Ende -
02.03.2015
22:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Jazz Now Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen Am Mikrofon:
Guenter Hottmann
- Ende -
02.03.2015
23:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Features

WDR 3 open: pop drei Morgenland und Abendland Friedrich Engels, der
Erfinder des Marxismus, und mein Urgroßvater Wilhelm Decker, der
Erfinder des Annähdruckknopfs Von Jan Decker Aufnahme DKultur 2013 bis
24:00 Uhr Dienstag, den 03.03.2015
- Ende -
03.03.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Lesungen

Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (12) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. ca. 15.00 Uhr)
- Ende -
03.03.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Johannes Döbbelt Magazin -
Es darf gerätselt, gelacht und mitgeredet werden Kostenlose Hotline:
0800 220 5555 Darin: Klicker - Nachrichten für Kinder Die Unsinkbaren
Drei
- Ende -
03.03.2015
17:05Uhr
ca. 50Min.
WDR 5
Hoerspiele

Westblick - Das Landesmagazin Wiederholung: Mi 01.05 Darin: Der
Verkehr um halb sechs
- Ende -
03.03.2015
22:00Uhr
ca. 65Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz Mit Thomas Mau Das Orchester Kurt Edelhagen Aufnahmen des
Pianisten Francis Coppieters (2)
- Ende -
03.03.2015
22:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Jazzgroove An den Rändern des Jazz Am Mikrofon: Guenter Hottmann
- Ende -
04.03.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Lesungen

Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (13) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. ca. 15.00 Uhr)
- Ende -
04.03.2015
14:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Moderation: Sarah Ziegler und Oguzhan
Celik Kelebek Kostenlose Hotline: 0800 220 5555 Darin: Klicker -
Nachrichten für Kinder
- Ende -
04.03.2015
22:00Uhr
ca. 65Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Jazz Mit Hans-Jürgen Schaal East Is West Der Schlagzeuger Chico
Hamilton
- Ende -
04.03.2015
22:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Jazzfacts What's going on? Am Mikrofon: Daniella Baumeister
- Ende -
05.03.2015
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Lesungen

Lesezeit Thomas Brussig: Das gibt's in keinem Russenfilm (14) Gelesen
von Stefan Kaminski (Wh. ca. 15.00 Uhr)
- Ende -
05.03.2015
22:00Uhr
ca. 65Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz Mit Jörg Heyd Szene NRW Das Folkwang Jazz Orchestra aus
Essen, Leitung: Ansgar Striepens Die Band Reboot Von Cecilia Aguirre
- Ende -
05.03.2015
22:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Jazz Now Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen Am Mikrofon:
Guenter Hottmann
- Ende -
05.03.2015
23:05Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Lesungen

WDR 3 open: WortLaut Carambole Der Schriftsteller Jens Steiner Von
Johanna Schenkel Aufnahme des WDR 2013 bis 24:00 Uhr Freitag, den
06.03.2015
- Ende -
01.03.2015
07:30Uhr
ca. 35Min.
WDR 5
Features

Tiefenblick Megacities (4/4) Wir sind die Stadt Von Nina Hellenkemper
und Emily Thomey Aufnahme des WDR 2015 Wiederholung: 22.30
- Ende -
Viel Spass beim Hoeren wuescht Tenbun !

Eine Haftung fuer Inhalte, Vollstaendigkeit oder Richtigkeit der dargestellten Inhalte ist natuerlich ausgeschlossen. Die dargestellten Informationen sind zudem ausschliesslich fuer den privaten - nicht kommerziellen - Gebrauch zu verwenden. Die Zusammenstellung kann zudem das direkte Besuchen der Homepages der jeweiligen Sender bestenfalls ergaenzen. Es wird daher empfohlen die entsprechenden Internet-Seiten und Programmzeitschriften der Sender regelmaessig direkt zu sichten.
In diesem Sinne - Sapere Aude !