Zeitraum vom 23.01.2018 bis 30.01.2018
Sendetermine :87 ( ganze Woche sortiert nach Bewertung (ggf. TenScore) )

WannWoDetails
24.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Die drei Sonnen (3) Hörspiel in 12 Teilen
nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem
Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik
Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim
Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby
Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Wang
Miao: Roman Knizka Experte/Systemadministrator/Chauffeur: Thomas
Loibl Ding Yi: Matthias Bundschuh Chang Weisi: Walter Gontermann Rebell
1/Offizier 1/Wache/Posten: Nikolaus Benda Shen Yufei: Katharina
Schmalenberg Professor/Arzt: Rainer Homann
Romanautorin/Frau/Rebellin 3: Edda Fischer Kind: Jakob Roden Shih
Qiang: Robert Gallinowski Pan Han: Daniel Berger Shao Lin/Yang
Dong: Bettina Engelhardt Zhang: Ralf Drexler Evans: Mark Oliver Bögel
Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick
Polizist 1: Dennis Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer
Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen
für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem
international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu
inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.
- Ende -
25.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Die drei Sonnen (4) Hörspiel in 12 Teilen
nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem
Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik
Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim
Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby
Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Wang
Miao: Roman Knizka Experte/Systemadministrator/Chauffeur: Thomas
Loibl Ding Yi: Matthias Bundschuh Chang Weisi: Walter Gontermann Rebell
1/Offizier 1/Wache/Posten: Nikolaus Benda Shen Yufei: Katharina
Schmalenberg Professor/Arzt: Rainer Homann
Romanautorin/Frau/Rebellin 3: Edda Fischer Kind: Jakob Roden Shih
Qiang: Robert Gallinowski Pan Han: Daniel Berger Shao Lin/Yang
Dong: Bettina Engelhardt Zhang: Ralf Drexler Evans: Mark Oliver Bögel
Offizier 2/japanischer Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick
Polizist 1: Dennis Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer
Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen
für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem
international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu
inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.
- Ende -
29.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Die drei Sonnen (5) Hörspiel in 12 Teilen
nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem
Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik
Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler
B: Boris Valentin Jacoby Historiker(in): Young-Shin Kim Ding Yi:
Matthias Bundschuh König Wen: Peter Groeger Gefolgsmann: Martin
Bross König Zhou: Sylvester Groth Computerstimme: Christina-Ann
Zalamea Soldat: Julius Schleheck Anschließend: WDR 3 Foyer
Welche Auswirkungen hätte das bevorstehende Eintreffen von
Außerirdischen für unsere menschliche Zivilisation? Das Hörspiel
nach dem international gefeierten Science-Fiction-Bestseller von
Cixin Liu inszeniert unsere Welt vor ihrem potentiellen Ende.
- Ende -
23.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Die drei Sonnen (2) Hörspiel in 12 Teilen
nach dem gleichnamigen Roman von Cixin Liu Übersetzung aus dem
Chinesischen: Martina Hasse Komposition: Andreas Koslik
Bearbeitung und Regie: Martin Zylka Historiker(in): Young-Shin Kim
Erzähler A: Falk Rockstroh Erzähler B: Boris Valentin Jacoby
Stimme 1/Princeps/Einstein/Nachbar Zhang: Walter Renneisen Stimme
2/Lauscher/Kofi Anan: Carlos Lobo Stimme 3/Konsul
1/IT-Manager/Drillmeister: Tom Jacobs Stimme 4/Konsul 2/Chef: Daniel
Werner Stimme 5/Trisolaner 2/Wachsoldat Pilot: Jonas Baeck Ye
Wenjie, alt: Tatja Seibt Shih Qiang: Robert Gallinowski Pan Han:
Daniel Berger Bai Mulin/Reporter: Louis Friedemann Thiele Yang
Weining: Markus Meyer Lei Zhicheng: Glenn Goltz Ye Zhetai: Jürgen
Sarkiss Rotgardist/Assistent: Johannes Benecke Rotgardistin/Wächterin:
Anke Retzlaff Shao Lin/Yang Dong: Bettina Engelhardt Cheng Lihua:
Therese Dürrenberger Zhang: Ralf Drexler Ye Wenjie, jung: Mareike
Hein Soldat/Stimme: Julius Schleheck Offizier 2/japanischer
Offizier/Laborleiter: Axel Gottschick Polizist 1: Dennis
Laubenthal Anschließend: WDR 3 Foyer Welche Auswirkungen hätte
das bevorstehende Eintreffen von Außerirdischen für unsere
menschliche Zivilisation? Das Hörspiel nach dem international gefeierten
Science-Fiction-Bestseller von Cixin Liu inszeniert unsere Welt
vor ihrem potentiellen Ende.
- Ende -
24.01.2018
15:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Zwischen Stolz und Selbstachtung Sein Gesicht wahren … ; Philosophische
Gedanken ; Die Yagans ; Seenomaden am Ende der Welt ; Das Kalenderblatt;
24.1.1952; Mutterschutzgesetz tritt in Deutschland in Kraft; Von Susi
Weichselbaumer; Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ; Sein
Gesicht wahren … - Philosophische Gedanken ; Autor: Reinhard Schlüter /
Regie: Eva Demmelhuber; Das Wesen der Diplomatie, so sagte einst Otto von
Bismarck, bestehe "in wechselseitigen und unaufhörlichen Konzessionen".
Tatsächlich liegt ein wesentlicher Grund, warum sich
Koalitionsverhandlungen oder Verhandlungen auf diplomatischer Ebene oft
so lange hinziehen, in dem Bestreben, alle Seiten "ihr Gesicht wahren" zu
lassen - besonders die Verhandlungsverlierer - sprich: diejenige Seite,
die jeweils die größeren Konzessionen machen muss. Auch im Spitzensport
wird das Bestreben, beide Seiten "ihr Gesicht wahren" zu lassen,
deutlich, gehört es doch zu den selbstverständlichen Ritualen bei
Grand-Slam-Turnieren, Formel-1-Rennen oder nach Fußball-Länderspielen,
dass die Verlierer den Siegern gratulieren, und dass die Sieger die
Leistung und den Kampfgeist der Verlierer über den grünen Klee loben.
Während in unserer westlichen Kultur das Gewicht von "Gesichtswahrung"
und "Gesichtsverlust" oft vom jeweiligen Status und der
gesellschaftlichen "Fallhöhe" abhängt, bestimmen beide Aspekte in weiten
Teilen Asiens praktisch jede soziale Interaktion. ; Die Yagans -
Seenomaden am Ende der Welt ; Autorin: Mechthild Müser / Regie: Axel
Wostry; Ihr Lebensraum war die Inselwelt zwischen dem Beagle-Kanal und
Kap Hoorn im südlichen Chile, eine stürmische Gegend, im Winter eiskalt.
Dennoch lebten die Yagans hier über Jahrhunderte. Sie waren
wahrscheinlich nie mehr als 5.000, aber für die kleine Anzahl gab es
reichlich Nahrung. In Baumrindenkanus zogen sie immer dorthin, wo sie
sich gut versorgen konnten, wo Vögel brüteten, Seelöwen Junge großzogen,
Wale gestrandet oder Muschelbänke mit Leckerbissen gefüllt waren. Ihre
Hütten bauten sie aus gebogenen Ästen, die sie mit Fellen bedeckten,
immer nur für die Dauer ihres Aufenthalts. Sie lebten in
Familienverbänden und hatten ständig Feuer brennen, sogar in den Kanus
transportierten sie ihr Feuer auf Lehmschichten. Als die ersten Engländer
bei der Vermessung Feuerlands mit ihnen in Kontakt kamen, blickten sie
mit gerümpfter Nase auf das kleine Völkchen, das nackt herumlief, sich
den Körper aber dick mit Wal- oder Robbenfett einschmierte, weil das ein
wunderbarer Kälteschutz war. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts machte
sich der Missionar und Anthropologe Martin Gusinde daran, die
Yagan-Sprache zu erlernen und ihre Kultur zu erforschen. ; Moderation:
Florian Kummert; Redaktion: Bernhard Kastner; Unter dieser Adresse finden
Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
29.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 29. Januar 1728 Die
Uraufführung der Bettleroper von Johann Christoph Pepusch und John
Gay Von Thomas Mau Wiederholung: 17.45 Uhr
Schwere Jungs und leichte Mädchen, bissige Texte und eingängige
Melodien. Die am 29. Januar 1728 in London uraufgeführte ?A
beggar?s opera? war ein Kassenschlager. Mit ihrer Gaunerkomödie
über die Korruption in der Politik und den aufgeblasenen
Opernbetrieb trafen Gay und Pepusch den Nerv der Zeit.    Der
gesellschaftliche Hintergrund der Bettleroper scheint uns heute
merkwürdig vertraut: eine platzende Spekulationsblase. Damals war
es die ?South Sea Bubble?, die schwindelerregende Gewinne
versprach und dann in eine schwere Rezession führte. Auch Gay verlor
einen großen Teil seines Vermögens. Die Bettleroper aber machte ihn
reich, denn die geschickte Verbindung von Sozialkritik und
Unterhaltung kam beim Publikum an. Die Damen der besseren
Gesellschaft hätten sich die Songtexte sogar auf ihre Fächer
malen lassen. Dabei handele es sich bei der Bettleroper nicht um eine
Oper mit Bettlern, betonte der Schriftsteller Bertolt Brecht, sondern
für Bettler. Brecht nahm den zeitlosen Stoff auf und schrieb auf
der Basis von ?A beggar?s opera? seine ?Dreigroschenoper?.
- Ende -
29.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 29. Januar 1728 Die
Uraufführung der Bettleroper von Johann Christoph Pepusch und John
Gay Von Thomas Mau Schwere Jungs und leichte
Mädchen, bissige Texte und eingängige Melodien. Die am 29. Januar
1728 in London uraufgeführte ?A beggar?s opera? war ein Kassenschlager.
Mit ihrer Gaunerkomödie über die Korruption in der Politik und den
aufgeblasenen Opernbetrieb trafen Gay und Pepusch den Nerv der
Zeit.    Der gesellschaftliche Hintergrund der Bettleroper
scheint uns heute merkwürdig vertraut: eine platzende
Spekulationsblase. Damals war es die ?South Sea Bubble?, die
schwindelerregende Gewinne versprach und dann in eine schwere
Rezession führte. Auch Gay verlor einen großen Teil seines
Vermögens. Die Bettleroper aber machte ihn reich, denn die
geschickte Verbindung von Sozialkritik und Unterhaltung kam beim Publikum
an. Die Damen der besseren Gesellschaft hätten sich die Songtexte
sogar auf ihre Fächer malen lassen. Dabei handele es sich bei der
Bettleroper nicht um eine Oper mit Bettlern, betonte der
Schriftsteller Bertolt Brecht, sondern für Bettler. Brecht nahm
den zeitlosen Stoff auf und schrieb auf der Basis von ?A beggar?s
opera? seine ?Dreigroschenoper?.
- Ende -
24.01.2018
09:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

"Nein", einfach nur "Nein"! Henry David Thoreau; Rebell und Öko-Pionier ;
Das Recht auf Widerstand; Wer sich nicht wehrt … ; Das Kalenderblatt;
24.1.1952; Mutterschutzgesetz tritt in Deutschland in Kraft; Von Susi
Weichselbaumer; Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ; Henry
David Thoreau - Rebell und Öko-Pionier ; Autor: Michael Reitz / Regie:
Irene Schuck; Der US-amerikanische Schriftsteller und Philosoph Henry
David Thoreau (1817-1862) gilt heute als einer der wesentlichsten
Begründer eines Denkens, dass den verantwortungsvollen Umgang des
Menschen mit der Natur in den Vordergrund stellt. Sein autobiographischer
Bericht "Walden oder Leben in den Wäldern" wurde zu einem Kultbuch der
weltweiten ökologischen Bewegung. Darin schildert Thoreau nicht nur seine
Zeit als Einsiedler in der Abgeschiedenheit der Wälder Neuenglands.
Sondern er zeigt damals schon auf, welche Folgen der Raubbau des Menschen
an der Natur hat, wenn er sie nur als auszubeutende Ressource betrachtet.
Darüber hinaus ist Henry David Thoreau ein Pionier der
Bürgerrechtsbewegung: Seine Schrift "Über die Pflicht um Ungehorsam gegen
den Staat" ist ein scharfzüngiges und ironisches Pamphlet gegen jede Form
staatlicher Unterdrückung und Bevormundung. Thoreaus kompromissloses
Denken beeinflusst bis in unsere Tage Demokratiebewegungen und
ökologisches Engagement auf der ganzen Welt. ; Das Recht auf Widerstand -
Wer sich nicht wehrt … ; Autorin: Claudia Heissenberg / Regie: Susi
Weichselbaumer; "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt" lautet ein alter
Sponti-Spruch, den sich heute Bürger jeglicher politischer Couleur gerne
auf die Fahnen schreiben. Egal ob reich oder arm, links oder rechts -
wehren kann man sich gegen alles und jeden. Im Großen oder Kleinen, mit
Worten, Verweigerung oder Protest, vor Gericht oder mit Gewalt. In der
Philosophie wird das Recht auf Widerstand seit der Antike diskutiert. Für
Aristoteles war Auflehnung immer dann gerechtfertigt, wenn maßlose
Herrscher nur ihre eigenen Interessen verfolgen. "Wenn ein Fürst, weit
davon entfernt, seine Untertanen glücklich leben zu lassen, sie
unterdrücken und vernichten will, so endet die Grundlage des Gehorsams",
meinte auch der französische Philosoph der Aufklärung Montesquieu. In
Deutschland ist das Recht auf Widerstand seit 1968 sogar im Grundgesetz
verankert. Es soll die Ordnung in unserem demokratischen und sozialen
Rechtsstaat schützen. Aber wann und warum, wogegen und wie sollte man
sich wehren? Und ist es nicht manchmal besser still zu sein?; Moderation:
Florian Kummert; Redaktion: Bernhard Kastner; Unter dieser Adresse finden
Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
28.01.2018
11:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Features

Dok 5 - Das Feature Wiederholung: 29.01. 20.04 Uhr
das ARD radiofeature Die Drogenbarone von Mali Ein Feature über
Kriegstreiber und eine Friedensmission Von Bettina Rühl Aufnahme
des WDR 2018 Eine gefährliche UN-Mission soll Mali stabilisieren.
Aber bewaffnete Milizen terrorisieren das Land weiter, halten
sich nicht an Friedensverträge, auch weil sie nur im Krieg
ungestört ihren Drogen- und Waffengeschäften nachgehen können.
Bettina Rühl ist es gelungen einige Schmuggler zu treffen. Die UN-Mission
in Mali ist die gefährlichste der Welt. Deutschland beteiligt
sich daran mit bis zu 1000 deutschen Soldaten. Trotz der
internationalen Militärpräsenz und trotz eines Friedensabkommens
hat sich die Sicherheitslage in den vergangenen fünf Jahren in
Mali verschlechtert. Inzwischen leidet nicht mehr nur der Norden,
sondern auch das Zentrum Malis unter islamistischer Gewalt. Das liegt
unter anderem an Drogenschmugglerringen, die ihre illegale Ware
auch nach Europa schaffen. Das Geld fließt in Waffen und
finanziert zum Teil islamistische Gruppen, die wiederum gegen die
internationale Militärpräsenz kämpfen. Bettina Rühl ist es
gelungen Schmuggler zu treffen und hat erfahren, dass Frieden ihre
Geschäfte behindern würde. In Chaos und Krieg florieren sie besser.
Solche Gruppen zu verfolgen, dafür hat die UN der Mission jedoch
kein Mandat erteilt. Kann eine UN-Mission erfolgreich sein, wenn
sie nicht gegen Kriminelle und Terroristen vorgehen darf, die den
Friedensprozess torpedieren?
- Ende -
29.01.2018
20:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 5
Features

Dok 5 - Das Feature das ARD radiofeature Die Drogenbarone
von Mali Ein Feature über Kriegstreiber und eine Friedensmission
Von Bettina Rühl Aufnahme des WDR 2018 Eine gefährliche
UN-Mission soll Mali stabilisieren. Aber bewaffnete Milizen
terrorisieren das Land weiter, halten sich nicht an Friedensverträge,
auch weil sie nur im Krieg ungestört ihren Drogen- und
Waffengeschäften nachgehen können. Bettina Rühl ist es gelungen
einige Schmuggler zu treffen. Die UN-Mission in Mali ist die
gefährlichste der Welt. Deutschland beteiligt sich daran mit bis zu
1000 deutschen Soldaten. Trotz der internationalen Militärpräsenz und
trotz eines Friedensabkommens hat sich die Sicherheitslage in den
vergangenen fünf Jahren in Mali verschlechtert. Inzwischen leidet
nicht mehr nur der Norden, sondern auch das Zentrum Malis unter
islamistischer Gewalt. Das liegt unter anderem an
Drogenschmugglerringen, die ihre illegale Ware auch nach Europa
schaffen. Das Geld fließt in Waffen und finanziert zum Teil islamistische
Gruppen, die wiederum gegen die internationale Militärpräsenz
kämpfen. Bettina Rühl ist es gelungen Schmuggler zu treffen und
hat erfahren, dass Frieden ihre Geschäfte behindern würde. In
Chaos und Krieg florieren sie besser. Solche Gruppen zu
verfolgen, dafür hat die UN der Mission jedoch kein Mandat erteilt.
Kann eine UN-Mission erfolgreich sein, wenn sie nicht gegen Kriminelle
und Terroristen vorgehen darf, die den Friedensprozess torpedieren?
- Ende -
23.01.2018
18:05Uhr
ca. 25Min.
Bayern2Radio
Features

Wissenschaft in der Krise? Wissenschaft in der Krise?; Gespräch mit der
Wissenschaftsforscherin Prof. Helga Nowotny; Autorin und
Gesprächsleitung: Sabine Straßer; Als Podcast und in der Bayern 2 App
verfügbar; ; Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump hat sich das
Klima in der internationalen Wissenschaft verändert. Erkenntnisse aus
jahrzehntelanger Arbeit, beispielsweise der Klimaforschung, werden
plötzlich durch einem neuen politischen Mainstream torpediert und infrage
gestellt. Wissenschaftler müssen sich generell in zunehmend lauteren,
populistischen öffentlichen Debatten Gehör verschaffen - keineswegs nur
in den USA. So breitet sich beispielsweise in Deutschland die
Impfmüdigkeit aus, obwohl doch die medizinische Forschung immer wieder
vor den Gefahren durch zurückkehrende Krankheiten warnt. Im Internet
kursieren zu vielen wissenschaftlichen Fragen "alternative Wahrheiten".
Verschwimmt so die Grenze zwischen Forschung und "fake science"? Wie kann
sich die seriöse Wissenschaft in diesem Diskurs behaupten? Und wie
unabhängig können Wissenschaftler in diesen unruhigen Zeiten überhaupt
noch sein? Fragen an die international geschätzte Wissenschaftsforscherin
und Professorin emerita der ETH Zürich, Prof. Helga Nowotny. ; Redaktion:
Gerda Kuhn; ; Aus:
Wissenschaft
Feature
;
- Ende -
23.01.2018
15:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Sehen, tasten, riechen: wie Sinne erlebt werden Das Motiv des Blinden; Mit
der Haut sehen; Düfte beschrieben; Immer der Nase nach; Das
Kalenderblatt; 23.1.1777; Dichter Christian Schubart verhaftet, der
"scheintote" Dichter ; Von Isabella Arcucci; Als Podcast und in der
Bayern 2 App verfügbar; ; Das Motiv des Blinden - Mit der Haut sehen;
Autor und Regie: Frank Halbach; Blendung, blind werden: seit der Antike
in Erzählungen und Sagen der Inbegriff härtester Strafe. Blindheit, blind
sein: schon in der griechischen Mythologie eine Voraussetzung für eine
höhere Wahrnehmung: Teiresias erblindet, weil er die nackte Göttin Athene
beim Bad erblickt. Zugleich erhält er eine höhere Form der Einsicht, er
wird zum Seher, zum Propheten - blind für das allen zugängliche
Sichtbare, empfänglich für das allen Verborgene, das Unsichtbare. Das
Schicksal des Teiresias steht dabei exemplarisch für das Motiv des
Blinden, dem sich alternative Bildwelten und besonderes Wissen, um den
Preis des Augenlichts, erschließen. Der Topos vom Blinden findet sich von
der Antike über die Bibel, von Vladimir Nabokovs Roman "König Dame Bube",
über José Saramagos "Die Stadt der Blinden" oder Max Frischs "Mein Name
sei Gantenbein" bis zum Lied "Amazing Grace" oder Lena Valaitis' Song
"Johny Blue". Die Interpretation von Blindheit steht seit jeher im
Spannungsverhältnis zur Interpretation von Sehen. Als Sujet von Kunst und
Literatur repräsentiert der Blinde dabei eine spezifische Form auch der
visuellen Wahrnehmung.; Düfte beschrieben - Immer der Nase nach; Autorin
und Regie: Anja Mösing; Schon im Urmeer gehörte er zur Grundausstattung
des Lebens, der Geruchssinn. Er war es, der unseren urzeitlichen
Vorfahren in der wässerigen Umgebung zur Orientierung diente. Und Gerüche
oder Düfte leiten uns noch heute, nur sind wir uns dessen selten bewusst.
Aber Dichter und Denker erleben und schreiben seit je über die Vielfalt
der Auswirkungen von Düften auf uns Menschen. Von Friedrich Schiller
wissen wir heute, dass ihn faulige Düfte kreativ machten, Baudelaires
berühmte Gedichte "Fleurs du mal", die "Blumen des Bösen", schwelgen
geradezu in Duftbeschreibungen, und Marcel Proust führte in einer Passage
seines großartigen zehnbändigen Werks "Auf der Suche nach der Verlorenen
Zeit" geradezu exemplarisch vor, wie ein Duft es schafft, präzise
Erinnerungen an die Kindheit frei zu setzen. In dieser Sendung werden
solche literarischen Duft-Szenen auf den Prüfstand gestellt: Der bekannte
Geruchsforscher Hanns Hatt gibt Auskunft, wie viel wissenschaftliche
Realität in literarischer Duft-Fiktion steckt. ; Moderation: ; Redaktion:
Petra Herrmann; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von
radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
24.01.2018
08:30Uhr
ca. 28Min.
SWR 2
Features

Schlange, Gift und Tod Afrika braucht neues Antiserum; Von Volkart
Wildermuth; (Produktion: Deutschlandfunk Kultur); ; Ein unbedachter
Schritt, eine Schlange beißt zu. Für Millionen Menschen wird diese
Urangst jedes Jahr Wirklichkeit. In Afrika wurden wirksame Gegengifte
zuletzt knapp, weil Pharmafirmen ihre Produktion eingestellt haben. Und
so starben Zehntausende, Hunderttausende überlebten entstellt oder
versehrt. Die Weltgesundheitsorganisation hat im vergangenen Jahr
Schlangenbisse wieder auf die Liste der vernachlässigten
Tropenkrankheiten gesetzt. Nun hoffen Wissenschaftler und Betroffene,
dass wieder Geld in die Schlangenbissforschung fließen wird.; ; SWR2
Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
25.01.2018
18:05Uhr
ca. 25Min.
Bayern2Radio
Features

Chronomedizin Chronomedizin; Therapie im Takt des Körpers; Von Maike
Brzoska; Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ; Der Blutdruck
steigt morgens stark an. Die Blase füllt sich mittags am schnellsten. Und
die Haut erneuert sich vor allem nachts. Viele Funktionen unseres Körpers
schwanken im 24-Stunden-Takt, im sogenannten zirkadianen Rhythmus. Das
zeigt sich auch bei Erkrankungen. So bekommen morgens mehr Menschen
Herzinfarkte und Schlaganfälle als abends. Menschen mit Asthma leiden vor
allem nachts unter Atemnot. Die Chronobiologie hat in den letzten Jahren
viele solcher Erkenntnisse zusammen getragen. Dennoch gehen viele
Mediziner weiterhin davon aus, dass ein Medikament immer gleich wirkt und
es nicht so wichtig ist, wann es eingenommen wird. Trotz teils
erstaunlichen Studien, die zeigen, wie stark unsere innere Uhr eine
Therapie beeinflussen kann, zum Beispiel bei Krebs. Die zögerliche
Umsetzung der neuen Erkenntnisse rührt auch daher, dass der zirkadiane
Rhythmus nicht bei allen Menschen exakt gleich ist. Es gibt verschiedene
Chronotypen. Die bekannteste Einteilung ist die in Lerchen und Eulen. Das
macht einheitliche Empfehlungen schwieriger. Hinzu kommt, dass Menschen
nicht nur im Tagesverlauf anders auf Wirkstoffe reagieren, sondern auch
abhängig von Jahreszeit und Lebensphase. ; Redaktion: Gerda Kuhn; ; Aus:
Wissenschaft
Feature
;
- Ende -
26.01.2018
09:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Entbehrliche Organe? Der Blinddarm ; Wirklich nur nutzlos?; Die Mandeln ;
Besser als ihr Ruf ; Das Kalenderblatt; 26.1.1554; Ulrich Schmidl kommt
heim, Straubinger Draufgänger; Von Birgit Magiera; Als Podcast und in der
Bayern 2 App verfügbar; ; Der Blinddarm - Wirklich nur nutzlos?; Autorin:
Birgit Magiera / Regie: Martin Trauner; Wie wichtig ist eigentlich der
Blinddarm? Offenbar eher unwichtig, sonst hätten nicht so viele Menschen
eine kleine Narbe am Bauch und dafür einen Teil des Darmes nicht mehr -
wegoperiert, rausgeschnitten, entfernt. Wobei anatomisch gut Informierte
spätestens hier zu Recht einwerfen, dass wohl der Wurmfortsatz gemeint
sei, der wiederum nur ein Teil des Blinddarmes ist. Wozu ist er gut? Und
warum brauchen ihn Menschen in armen Ländern dringender für ihre
Gesundheit als die Bürger in reichen Weltgegenden? Wie wichtig ist der
Blinddarm im Zusammenspiel mit dem kompletten Verdauungssystem? Und wie
oft ist es tatsächlich der berüchtigte Kirschkern, der eine
Blinddarmentzündung auslöst? Neue Forschungsmethoden liefern spannende
Erkenntnisse aus dem "Maschinenraum" des Körpers. ; Die Mandeln - Besser
als ihr Ruf ; Autorin: Claudia Steiner / Regie: Axel Wostry; Mandeln
gehören zum so genannten lymphatischen Rachenring. Die beiden länglichen
Gaumenmandeln befinden sich rechts und links im Rachen. Die Rachenmandeln
liegen am oberen Gaumen und die Zungengrundmandeln im hinteren Teil der
Zunge. Dieser Rachenring ist Teil des Immunsystems. Die Mandeln, auch
Tonsillen genannt, haben die Aufgabe, Viren und Bakterien abzufangen, die
über den Mund in unseren Körper gelangen. Während in den 1960er und
1970er Jahren Ärzte oft schon nach wenigen Mandelentzündungen entschieden
haben, dass die vermeintlich unnützen Mandeln entfernt werden müssen,
sind Mediziner heute deutlich zurückhaltender mit Operationen. Zum einen,
weil der Nutzen der Mandeln für die Immunabwehr nachgewiesen ist, zum
anderen, weil es nach einer Mandel-Operation zu Komplikationen wie
Nachblutungen kommen kann. ; Moderation:Thies Marsen; Redaktion: Gerda
Kuhn; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:;
http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
26.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 26. Januar 1763 Der Geburtstag
des schwedischen Königs Karl XIV. Johann Von Frank Zirpins
Wiederholung: 17.45 Uhr 200 Jahre herrscht das
Geschlecht der Bernadotte heute über Schweden ? sein jüngster
Vertreter, Prinz Gabriel, wurde am 1. Dezember in Stockholm getauft.
Gabriels Ahnherr Karl XIV. Johann war der erste Bernadotte auf dem
schwedischen Thron.   Geboren am 26. Januar 1763 im französischen
Pau, macht sich Jean-Baptiste Bernadotte als Soldat in der
Revolution einen Namen, führt danach Napoleons Bataillone zu
Siegen bei Austerlitz, Jena und Wagram. Napoleon Bonaparte
vertraut ihm das Amt des Kriegsministers und Reichsmarschalls an ? und
seine frühere Verlobte Désirée als Ehefrau. 1810 entlässt der
Kaiser die beiden aus der französischen Staatsbürgerschaft.
Jean-Baptiste Bernadotte wird vom kinderlosen schwedischen König
Karl XIII. adoptiert, steigt zum Oberbefehlshaber der
schwedischen Armee auf und muss sich gegen seinen einstigen Förderer
Napoleon stellen. Nach dem Tod seines Adoptivvaters besteigt
Jean-Baptiste 1818 selbst den schwedischen Thron ? als Erster der
Linie der Bernadotte. In den Folgejahren begründet er die
schwedische Neutralität, sein politisches Vermächtnis bis heute.
- Ende -
26.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 26. Januar 1763 Der
Geburtstag des schwedischen Königs Karl XIV. Johann Von Frank
Zirpins 200 Jahre herrscht das Geschlecht der Bernadotte
heute über Schweden ? sein jüngster Vertreter, Prinz Gabriel,
wurde am 1. Dezember in Stockholm getauft. Gabriels Ahnherr Karl
XIV. Johann war der erste Bernadotte auf dem schwedischen Thron.
  Geboren am 26. Januar 1763 im französischen Pau, macht sich
Jean-Baptiste Bernadotte als Soldat in der Revolution einen
Namen, führt danach Napoleons Bataillone zu Siegen bei
Austerlitz, Jena und Wagram. Napoleon Bonaparte vertraut ihm das
Amt des Kriegsministers und Reichsmarschalls an ? und seine
frühere Verlobte Désirée als Ehefrau. 1810 entlässt der Kaiser die beiden
aus der französischen Staatsbürgerschaft. Jean-Baptiste
Bernadotte wird vom kinderlosen schwedischen König Karl XIII.
adoptiert, steigt zum Oberbefehlshaber der schwedischen Armee auf
und muss sich gegen seinen einstigen Förderer Napoleon stellen.
Nach dem Tod seines Adoptivvaters besteigt Jean-Baptiste 1818
selbst den schwedischen Thron ? als Erster der Linie der Bernadotte. In
den Folgejahren begründet er die schwedische Neutralität, sein
politisches Vermächtnis bis heute.
- Ende -
27.01.2018
15:05Uhr
ca. 115Min.
Bayern2Radio
Hoerspiele

Ludwig Anzengruber: Die Kreuzlschreiber Die Kreuzlschreiber; Von Ludwig
Anzengruber ; Mit Karl Obermayr, Christa Berndl, Gustl Bayrhammer, Ludwig
Schmid-Wildy, Maxl Graf, Konstantin Delcroix und anderen; Komposition:
Fred Sporer; Bearbeitung: Bernd Schroeder; Regie: Hellmuth Kirchammer; BR
1969; ; Im Juli 1870 wurde vom Ersten Vatikanischen Konzil das Dogma von
der Unfehlbarkeit des Papstes beschlossen. Der Münchner Theologe und
Historiker Ignaz von Döllinger opponierte dagegen energisch. Anzengruber
hat in seiner 1872 uraufgeführten Bauernkomödie diese kirchenpolitische
Streitfrage mit dem bekannten "Lysistrata"-Motiv verbunden. ; Der
Großbauer von Grundldorf sammelt im Nachbarort Unterschriften gegen das
Dogma. Alle Bauern - außer dem Steinklopferhans und den ledigen Burschen
- unterschreiben. Aber sie haben die Rechnung ohne den Dorfpfarrer
gemacht: Er befiehlt den kirchentreuen Frauen, sich ihren Männern solange
zu verweigern, bis die Ketzerei widerrufen und auf einer Wallfahrt der
Männer nach Rom gesühnt ist. Die Bauern bleiben trotz des Ehestreiks
standhaft und bald sind alle Familien entzweit, bis der Steinklopferhans
eine Lösung findet.; ; Ludwig Anzengruber (1839-89), österreichischer
Dramatiker. Aufführungen seiner Stücke in ganz Europa. Tod durch
Blutvergiftung nach Milzbrand-Ansteckung. Weitere BR-Hörspieladaptionen:
"Der Doppelselbstmord" (1959), "Das vierte Gebot" (1976), "Die
Widerspenstigen" (1978).; ; Aus:
Hörspiel
;
- Ende -
28.01.2018
07:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Features

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene Thema:
Schatzsuche Darin: Umfrage Wo kann man Schätze finden? Die Kuschelbären
Johannes und Stachel Schatzkarte Das klingende Bilderbuch Jakob,
der Träumer Hörspiel: Wie aus Pille doch noch ein berühmter Pirat
wurde Hörspiel in 4 Teilen von Charlotte Richter-Peill Teil 3:
Die gräuliche Grotte Bearbeitung: Ulla Illerhaus Komposition:
Rainer Quade Regie: Thomas Werner Rate mal! O-Bär Eine alte
Schatztruhe finden, in der viele goldene Münzen und glitzernde Steine
versteckt sind ? das wäre für den kleinen Pirat Pille aus dem
Hörspiel das Größte. Er träumt von nichts anderem. Der kleine
Jakob reist im Klingenden Bilderbuch träumend zu Monstern und
Piraten, in die Wüste und zur Venus. Und im Traum verteidigt er
in einem wilden Kampf seine Schatzkiste, bis er wieder unversehrt
in seinem wohligen Bett landet. Aber da wartet im Dunkel der Nacht
ein anderes, diesmal reales Abenteuer auf ihn. Auch der O-Bär begibt
sich auch Schatzsuche. Denn er bekommt von Eule einen Brief, der
eine Schatzkarte enthält. Auf einer Pirateninsel mitten
im Meer lebt Pille, der kleine Pirat. Er wird von den anderen
Piraten nicht ernst genommen: Er mag keinen Schnaps und benutzt sein
Messer nur zum Zerschneiden von Schweinekrusten. Dabei würde er so
gerne dazugehören, ist er doch der Urenkel des berühmten Rudi
Rumnase! Obwohl er überhaupt keine Lust hat und grün vor Angst
ist, nimmt Pille eines Tages an der Suche nach dem größten Schatz
aller Zeiten teil. Ob es ihm gelingen wird, allen zu zeigen, dass
er ein richtiger Pirat ist? Die Gelegenheit bietet sich schnell,
denn der Schatz wird von einem Ungeheuer bewacht...
- Ende -
23.01.2018
20:10Uhr
ca. 50Min.
Deutschlandfunk
Hoerspiele

Deutschlandfunk Screener; Von Lucas Derycke; Regie: Lucas Derycke;
Komposition: Niels Latomme; Mit Andreas Helgi, Moritz Führmann, Vanessa
Loibl, Thomas Bading, Benjamin Höppner, Daniel Wiemer, Daniel
Breitfelder, Edda Fischer, Rabea Wyrwich, Nina Lentföhr; Produktion: WDR
2016; Länge: 44'; ; Auf der Suche nach einem kurzfristigen Job meldet
sich Felix für eine Stelle als Content Reviewer. Von da an filtert er Tag
für Tag explizite Videos aus dem Internet. Doch bald droht das Gesehene
ihn einzuholen. Täglich werden Massen von Videos im Internet
bereitgestellt - Tutorials, Tiervideos, Failvideos. Für ein großes
Unternehmen kontrolliert Felix die Videoinhalte, die online gehen. Neben
Alltäglichem ist auch Unangemessenes oder illegales Material dabei. Er
schaut zu und sortiert aus, im sicheren Glauben, die Distanz zu wahren.
Doch die Bilder bleiben nicht ohne Wirkung. Sie hallen nach und brechen
in private Momente ein. Was geschieht mit der Bilderflut in seinem Kopf?
Felix' Leben gerät aus den Fugen. Lucas Deryckes Hörspieldebüt wurde mit
dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.; ; Aus:
Hörspiel
;
- Ende -
24.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 24. Januar 1938 Der Geburtstag
von Arndt von Bohlen und Halbach Von Jörg Marksteiner
Wiederholung: 17.45 Uhr Für die Klatschpresse war er ein
Taugenichts. Ein reicher Jungrentner, der keine Lust hatte zu
arbeiten. Arndt von Bohlen und Halbach war der letzte Krupp ?
durfte aber nicht mehr so heißen. Denn mit 28 verzichtet er auf sein
Erbe, das milliardenschwere Essener Krupp-Imperium.   Mit einer
jährlichen Millionen-Apanage entschädigt, beginnt er ein
intensives Jetset-Leben. Er gibt sich keine Mühe mehr, seine
Homosexualität zu verbergen. Doch trotz des Party-Lebens bleibt er
ein einsamer Mensch ? verletzt von der Gefühlskälte seines Vaters
Alfried Krupp, der ihm die Firmenleitung nicht zutraute.
- Ende -
24.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 24. Januar 1938 Der
Geburtstag von Arndt von Bohlen und Halbach Von Jörg Marksteiner
Für die Klatschpresse war er ein Taugenichts. Ein reicher
Jungrentner, der keine Lust hatte zu arbeiten. Arndt von Bohlen
und Halbach war der letzte Krupp ? durfte aber nicht mehr so
heißen. Denn mit 28 verzichtet er auf sein Erbe, das
milliardenschwere Essener Krupp-Imperium.   Mit einer jährlichen
Millionen-Apanage entschädigt, beginnt er ein intensives
Jetset-Leben. Er gibt sich keine Mühe mehr, seine Homosexualität
zu verbergen. Doch trotz des Party-Lebens bleibt er ein einsamer
Mensch ? verletzt von der Gefühlskälte seines Vaters Alfried Krupp,
der ihm die Firmenleitung nicht zutraute.
- Ende -
25.01.2018
08:30Uhr
ca. 28Min.
SWR 2
Features

Zivilisten in Kriegsspielen Von Katharina Röben; ; Computerspiele wollen
Krieg immer realistischer verkaufen. Doch oft gibt es in diesen War Games
nur Gute und Böse, die gegeneinander kämpfen. Die Szenarien klammern
Zivilisten meist vollständig aus. In realen Kriegen dagegen steigen,
bereits seit dem Ersten Weltkrieg, zivile Opferzahlen. An vielen
Kriegsschauplätzen der Welt sterben heute um ein Vielfaches mehr
Unbeteiligte als Soldaten. In Afghanistan z. B. wurden allein im ersten
Halbjahr 2017 laut einem UN-Bericht mehr als 1600 Menschen getötet,
darunter viele Kinder. Kriegsspiele verkaufen sich millionenfach. Die
Bilder von Krieg, die sie zeichnen, vernebeln oft die Schrecken moderner
Kriegsführung. Doch in jüngster Zeit finden immer mehr kritische Spiele
ihren Weg auf den Markt.; ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Zeitgeschehen
;
- Ende -
27.01.2018
08:30Uhr
ca. 28Min.
SWR 2
Features

Erwachsenenbildung - Lernen bis ins hohe Alter Von Silvia Plahl; ; Die
Welt verändert sich rasant. Deshalb sollen und wollen wir das ganze Leben
lang lernen, auch im Rentenalter. Das ist ein Anspruch, der sich
inzwischen durchgesetzt hat. Aber was genau ist gemeint, wenn von einer
Bildungsrendite die Rede ist und vom Wissenskapital der Nation? Welche
Kenntnisse und Fähigkeiten sollten Erwachsene trainieren? Wie kann man
sie erlernen? Eine Sendung über Erwachsenenbildung für Beruf und Technik,
Alltagskompetenzen und Bürgerbeteiligung. (Produktion 2016); ; SWR2
Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Feature
Dokumentation
;
- Ende -
24.01.2018
21:00Uhr
ca. 90Min.
hr 2
Hoerspiele

Drei Frauen - Ein Gedicht für drei Stimmen von Sylvia Plath Sylvia Plath
stellt in ihrem ersten und einzigen Hörspiel - eher einem lyrisch-dichten
Text für Stimmen - die Gefühlswelt dreier Frauen vor, die bei aller
Unterschiedlichkeit doch wie Facetten einer einzigen Person wirken.; ; ;
Alle drei Frauen haben gerade Wehen hinter sich. Eine hat einen Sohn
geboren, eine hat eine Fehlgeburt gehabt, und eine hat eine Tochter
bekommen, die sie zur Adoption freigeben wird. "Das Stück", so die
Biographin Linda Wagner-Martin, "ist ein Gewebe dreier sich abwechselnder
Stimmen [...] Die zuversichtliche Erste Stimme übermittelt einiges von
Plaths Humor [...] Im Kontrast dazu ist die Zweite Stimme gequält und
zornig; die Dritte ist gefangen in ihrer Schuld, dass sie ihr Kind
weggeben wird [...]"; ; Mit Sabine Wegner, Barbara Nüsse und Anna
Magdalena Fitzi.; ; Aus dem Amerikanischen von Friederike Roth; ; Regie:
Otto Düben; ; SDR 1990; ; Sylvia Plath, 1932 in Massachusetts/USA geboren
und 1963 in London durch Selbstmord verstorben, gilt spätestens seit der
posthumen Verleihung des Pulitzerpreises 1982 einem breiteren Publikum
als herausragende Lyrikerin und Prosaistin des 20. Jahrhunderts. Der
Gedichtband "Ariel", aber auch der autobiographische Roman "Die
Glasglocke" begründeten ihren Ruhm, der durch immer neue
Veröffentlichungen aus dem Nachlass geradezu zum Mythos wurde. "Drei
Frauen" ist ihr erstes und einziges Hörspiel.; ; Sendung: hr2-kultur,
Hörspiel, 24.01.2018, 21:00 Uhr; ; Link zur Sendung Link zur Sendung Aus:
Hörspiel
;
- Ende -
23.01.2018
09:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Namen - Markenzeichen oder Schall und Rauch? Das Pseudonym; Geheimnis oder
Verkaufsstrategie?; Sugarman ; Der Musiker Sixto Díaz Rodríguez; ; Das
Kalenderblatt; 23.1.1777; Dichter Christian Schubart verhaftet, der
"scheintote" Dichter ; Von Isabella Arcucci; Als Podcast und in der
Bayern 2 App verfügbar; ; Das Pseudonym - Geheimnis oder
Verkaufsstrategie?; Autor und Regie: Martin Trauner ; Was ist der echte
Name? Hermann Hesse oder Emil Sinclair? Natürlich: Hermann Hesse. Emil
Sinclair war nur ein Pseudonym, unter dem Hesse einen literarischen
Neuanfang versuchte. Die meisten Künstler machen um ihr Pseudonym kein
großes Geheimnis, doch bei einigen löst die Suche nach dem realen
Menschen hinter dem Phantasienamen eine wahre Detektivjagd aus: etwa bei
Elena Ferrante. 2016 glaubte ein italienischer Journalist, die Autorin,
die das Rampenlicht meiden wollte, enttarnt zu haben. Die meisten
freilich wählen ihr Pseudonym aus ganz pragmatischen Gründen: Oft passt
ihr Geburtsname einfach nicht zu dem Werk, das sie veröffentlichen. So
zum Beispiel bei Samuel Langhorne Clemens: Als Mark Twain schrieb er Tom
Sawyer und wurde, vielleicht auch wegen seines Künstlernamens,
weltberühmt.; Sugarman - Der Musiker Sixto Díaz Rodríguez; Autor: Ulrich
Zwack / Regie:; Was für eine Geschichte! Da nimmt in den frühen
1970er-Jahren ein Singer-Song-Writer namens Sixto Diaz Rodriguez in den
USA und in England zwei Langspielplatten auf. Weil sich beide offenbar
als Flop erweisen, hängt er die Gitarre schließlich wieder an der Nagel
und schlägt sich als Sozialarbeiter, Tankwart und Bauarbeiter durchs
Leben. Aber in so fernen Ländern wie Australien oder Südafrika sind die
Platten keine Flops, sondern regelrechte Bestseller. Vor allem im noch
von der Apartheidpolitik geprägten Südafrika besitzt Rodriguez, alias
"Sugarman", wie man ihn dort nach einem seiner Lieder auch nennt,
Kultstatus, gilt er gewissermaßen als zweiter Bob Dylan. Die Plattenfirma
verschweigt dem Musiker allerdings den Erfolg, zahlt ihm keinen einzigen
Cent an Tantiemen. So erfährt Sixto Rodriguez selber von seinem Ruhm erst
1998, als sich südafrikanische Journalisten auf die Suche nach dem
geheimnisvollen Sugarman begeben und auch tatsächlich fündig werden.
Seitdem gibt er wieder regelmäßig Konzerte. Und der schwedische
Dokumentarfilm "Searching for Sugar Man", der die Suche nach Rodriguez
zum Thema hat, gewinnt 2013 sogar einen Oskar.; Moderation:; Redkation:
Petra Herrmann; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von
radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
25.01.2018
15:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Alles "strahlt"? Radioaktives Radon ; Die Gefahr im Gestein ; Unsichtbare
Gefahr ; Strahlen und ihre Folgen ; Das Kalenderblatt; 25.1.1977;
Weltweit erstes Kraftwerk für erneuerbare Energie liefert Strom; Von
Christiane Neukirch; Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ;
Radioaktives Radon - Die Gefahr im Gestein ; Autorin: Iska Schreglmann /
Regie: Petra Herrmann; Radon - ein von Natur aus im Gestein vorkommendes
radioaktives Gas - ist eine der Hauptursachen für Lungenkrebs. In
Deutschland ist vor allem der Boden in Bayern und Sachsen belastet. Das
Radon sammelt sich besonders in Gebäuden im Bodenbereich und Keller an.
Strahlenschützer warnen schon seit vielen Jahren vor einer Verharmlosung.
Laut Experten geht von Radon eine höhere Gefährdung für die Bevölkerung
aus als durch die Rückstände der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl auf
bundesdeutschem Boden. Der Bundesrat hat 2017 eine EU-Weisung umgesetzt
und den Richtwert für Radon auf 300 Becquerel pro Kubikmeter Luft
festgelegt. Auf die Gesundheitsgefährdung durch Radon wurde man schon vor
Langem durch das gehäufte Auftreten der "Schneeberger Krankheit"
aufmerksam: Bergleute im Erzgebirge starben auffallend früh an
Lungenkrebs, weil sie in der Tiefe einer hohen Radonbelastung ausgesetzt
waren. ; Unsichtbare Gefahr - Strahlen und ihre Folgen; Autor: David
Globig / Regie: Sabine Kienhöfer; Spätestens seit der Reaktorkatastrophe
von Fukushima haben alle wieder das charakteristische Ticken und Knattern
der Geigerzähler im Ohr. Dieses Geräusch zeigt unsichtbare radioaktive
Strahlung an, Strahlung, die für den Menschen extrem gefährlich sein
kann. Hohe Strahlendosen sind tödlich. Und radioaktive Elemente, die in
den Körper gelangen, können das Erbgut verändern und Krebs auslösen. Doch
dieselben Eigenschaften, die Radioaktivität so gefährlich machen, nutzen
Ärzte und Wissenschaftler teilweise für ihre Arbeit. So hat radioaktive
Strahlung dabei geholfen, den Aufbau der Atome zu enträtseln und unsere
Gene zu entziffern. Bevor man die Risiken der Strahlung kannte, haben
einige Forscher ihre Gesundheit massiv aufs Spiel gesetzt.; Moderation:
Iska Schreglmann; Redaktion: Bernhard Kastner; Unter dieser Adresse
finden Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
26.01.2018
08:30Uhr
ca. 28Min.
SWR 2
Features

Der Sammler und die Jägerin Geschlechterbilder in der Steinzeit; Von
Anette Selg; ; Steinzeitmänner gingen auf die Jagd, ihre Frauen hüteten
das heimische Feuer und die Kinder. Stimmt nicht: Seit dem Einzug der
Geschlechterforschung in die Archäologie stehen unsere Vorstellungen vom
Leben in der Frühzeit auf dem Prüfstand. Denn, das belegen neuartige
Untersuchungsmethoden: Nicht jedes Grab, in dem sich Waffen befinden,
enthielt einen männlichen Toten. Schmuck oder Perlen als Grabbeigaben
verweisen nicht automatisch auf ein Frauengrab. Den Weg in die
Öffentlichkeit finden diese veränderten Geschlechtervorstellungen nur
langsam. Über den Umbruch in der Archäologie und den Einfluss der
aktuellen Forschungen auf unser heutiges Zusammenleben. (Produktion
2016); ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Literatur/Lesung
;
- Ende -
27.01.2018
00:05Uhr
ca. 55Min.
Deutschlandfunk
Hoerspiele

Deutschlandfunk Mord auf Deutschlandtour ; Am Hoffnungsberg ; Von Doris
Gercke ; Regie: Corinne Frottier ; Mit Hannelore Hoger, Susanne Schäfer,
Gisela Trowe, Erika Skrotzki, Annette Paulmann, Gerhard Garbers, Viola
Wedekind, Erdogan Atal, Rolf Becker, Karin Rasenack u.a. ; Produktion:
NDR 1992 ; Länge: ca. 54'; ; Ein ganzes Jahr lang reist der
Deutschlandfunk-Krimi an jedem letzten Samstag im Monat zu den dunkelsten
Verbrechensorten unserer Republik. Zum Auftakt ermittelt die bekannte
Detektivin Bella Block in Hamburg … Jede deutsche Großstadt hat ihre
sozialen Brennpunkte; bei den am Stadtrand gelegenen Hochhaussiedlungen
mit Billigwohnraum sind Vereinsamung, Ausweglosigkeit und Kriminalität
geradezu vorprogrammiert. Die Hamburger nennen die triste Ansammlung
ihrer Betonklötze, Einfamilienhäuser und Asylantenheime zynisch den
Hoffnungsberg. Hier kennen die Jugendlichen nur eine Perspektive:
abhauen! Binnen kurzer Zeit ist nun schon die dritte junge Frau in dem
Problemviertel ums Leben gekommen. Die Streifenpolizistin Eva Bentrupp
und ihr Kollege waren sogar unmittelbare Zeugen, als sie aus dem Fenster
stürzte. Wieder ein Selbstmord? Ein Unfall? Da Eva den Eindruck hat, dass
die Kripo sich bei den Ermittlungen nicht besonders viel Mühe gibt,
bittet sie ihre ehemalige Kollegin Bella Block um Mithilfe. Nach einer
satten Erbschaft nimmt Bella zwar eigentlich keine Detektivaufträge mehr
an, doch das Schicksal der Mädchen lässt ihr keine Ruhe. Sie zieht für
einige Zeit in die Bettenburg und nimmt eine Stelle im dortigen
Supermarkt an, um von den Menschen selbst zu erfahren, was in der
Siedlung eigentlich los ist.; ; Aus:
Hörspiel
Krimi
;
- Ende -
27.01.2018
08:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Finten, Fallen, Fake-News Finten, Fallen, Fake-News; Jägerlatein auf
Bayerisch; Von Thomas Kernert; Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern
2; Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ; "Was ist Wahrheit?",
fragte einst Pontius Pilatus und ging ins Wirtshaus. In Letzterem sitzt
der Bayer oft stundenlang und hat sich und anderen viel zu sagen. Vor
allem, wenn das Bier süffig und die Stimmung heiter bis ausgelassen ist.
Dann kann es schon mal passieren, dass die Wahrheit ein Wolpertinger ist,
der im Märchenwald und nicht auf der Goldwaage zu Hause ist.; Mit anderen
Worten: Wer immer die Wahrheit sagt, mag redlich sein, Phantasie hat er
keine. Wer immer die Wahrheit sagt, mag edel sein, meist aber auch
furchtbar langweilig. Wer immer die Wahrheit sagt, mag lange Beine haben,
große Bewunderung erntet er kaum. Auch wenn es die Herren Pfarrer,
Richter und Steuerfahnder nicht gerne hören, es stimmt: Die Wahrheit hat
keinen erotischen Reiz; selbst dann nicht, wenn sie alle Hüllen fallen
lässt! Stets ist sie lediglich ein getreues Abbild der Wirklichkeit und
damit "secondhand". ; Wer braucht ein Replikat, ein Echo, die aufgewärmte
Suppe von vorgestern?? - Niemand! - Am wenigsten der um sich und eine
möglichst strahlende Außenwirkung bemühte Voralpenlandbewohner. Also
erfindet er Märchentiere, baut Luftschlösser und erzählt phantastische
Geschichten in lupenreinem Jägerlatein.; Thomas Kernert, bayerischer
Journalist mit großem Latinum, gibt Einblicke in die andere, die
alternative, die konstruierte Wahrheit.; ; Aus:
Feuilleton
Feature
;
- Ende -
23.01.2018
19:15Uhr
ca. 45Min.
Deutschlandfunk
Features

Deutschlandfunk Welcome to Hell; Warum der G20-Gipfel im Desaster endete;
Von Rainer Link; Regie: Anna Panknin; Produktion: Dlf 2018; ; Beim
G20-Gipfel in Hamburg sollten 31.000 Beamte Staatsmänner und -frauen von
den Gipfelgegnern abschirmen und Ausschreitungen verhindern. Es war das
größte Polizeiaufgebot in der Geschichte der Bundesrepublik. Das Konzept
ging nicht auf. Der Gipfel endete im Desaster. Es kam zu einer der
härtesten Schlachten, die jemals auf deutschen Straßen zu beobachten
waren. Ganze Straßenzüge befanden sich für Stunden in den Händen des
selbsternannten Schwarzen Blocks. Das Feature blickt hinter die Kulissen:
Wer sind die Aktivisten, die sich mit den Sicherheitskräften
Straßenschlachten lieferten? Haben Fehler im Einsatzkonzept der Polizei
dafür gesorgt, dass Beamte zeitweilig vor ihrer Aufgabe kapitulierten?
Welche Rolle spielte die sogenannte Hamburger Linie der Polizei - also
der Verzicht auf Deeskalation und besondere Härte im Einsatz? Welche
Verantwortung trägt die Politik?; ; Aus:
Feature
Geschichte
Zeitgeschehen
Gesellschaft
;
- Ende -
26.01.2018
20:10Uhr
ca. 50Min.
Deutschlandfunk
Features

Deutschlandfunk "Ich sah den Teufel in einer Tasse Fertigsuppe"; Der
schottische Schriftsteller John Burnside; Von Burkhard Reinartz ; Regie:
der Autor; Produktion: Dlf/rbb 2018; ; John Burnside, Jahrgang 1955,
gehört zu den schillerndsten Literaten Großbritanniens. Aufgewachsen in
einer Arbeiterfamilie mit einem alkoholsüchtigen, gewalttätigen Vater,
schafft es Burnside vom ungelernten Computerprogrammierer zum Professor
für kreatives Schreiben an der Universität von St. Andrews. Dazwischen:
Schizophrenieschübe und Aufenthalte in der Psychiatrie. Heute ist der
Schriftsteller psychisch gesund. Seine Erfahrungen hat er in zwei
autobiografischen Romanen verarbeitet: ,Lügen über meinen Vater' und ,Wie
alle anderen'. Vor allem in seinen Gedichten zergliedert Burnside das
Sichtbare und das Geheimnisvolle der schottischen Landschaft, die
Gleichzeitigkeit von Schrecken und Schönheit, bis die Grenzen von
Diesseits und Jenseits verschwimmen. "Es gibt zwar eine andere Welt. Aber
sie ist in dieser". Burkhard Reinartz hat Burnside in seiner schottischen
Heimat besucht und ihn auf Spaziergängen im District Fife begleitet.; ;
Aus:
Feature
;
- Ende -
26.01.2018
22:03Uhr
ca. 57Min.
SWR 2
Hoerspiele

Kriminalhörspiel von Thomas Burke und Jon Manchip White Hörerwunsch aus
Studio 13; ; London zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Die Stadt ist in
Nebel gehüllt. Ein Unbekannter klingelt an einer Haustür. Der Bewohner
öffnet, obwohl er von einer inneren Stimme eindringlich davor gewarnt
wird - und wird prompt ermordet. Seine Frau, die ihm zu Hilfe eilen will,
ebenfalls. Ein Kommissar und ein Journalist spekulieren darüber, was den
"Mann im Nebel" veranlasst haben könnte, das Ehepaar umzubringen. Dabei
stoßen sie schließlich auf menschliche Abgründe, mit denen keiner
gerechnet hat.; ; Aus:
Krimi
Hörspiel
;
- Ende -
28.01.2018
15:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Kulturfeature Nuit et Brouillard - Nacht und Nebel
Eine deutsch-deutsche Parallelaktion Von Jörg Frieß
Aufnahme des WDR 2006 Der französische Film "Nuit et
Brouillard" von Alain Resnais ist einer der ersten großen
Dokumentarfilme über die Schrecken der nationalsozialistischen
Vernichtungslager. Und selbst ein beeindruckendes Dokument mit einer
bemerkenswerten Geschichte. 1956, bei den Filmfestspielen von
Cannes, konnte Regisseur Alain Resnais seinen Film nur im Rahmen
einer Sondermatinee vorführen. Gegen die Uraufführung hatte die
deutsche Bundesregierung erfolgreich Protest eingelegt - um dann
noch im selben Jahr eine deutsche Synchronfassung des Films in Auftrag
zu geben. Der Dichter Paul Celan übersetzte den französischen
Filmkommentar von Jean Cayrol, selbst ein Überlebender des
Lagers. Unter dem Titel "Nacht und Nebel" kam der Film in
Westdeutschland in die Kinos und ins Fernsehen und wurde in
breitem Umfang zur politischen Bildungsarbeit eingesetzt. Bis heute ist
weitgehend unbekannt geblieben, dass die DEFA eine konkurrierende
ostdeutsche Synchronfassung produzierte, die bis in die Wahl des
Sprechers hinein die angeblichen Verfälschungen der westdeutschen
Fassung korrigieren wollte und zum ?Kampf gegen den Neofaschismus
in Westdeutschland? aufrief.
- Ende -
25.01.2018
09:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Features

Hightech-Medizin Künstliche Organe ; Bioprinting - Hoffnung aus dem
Drucker; Augenlaser ; Operation statt Brille; Das Kalenderblatt;
25.1.1977; Weltweit erstes Kraftwerk für erneuerbare Energie liefert
Strom; Von Christiane Neukirch; Als Podcast und in der Bayern 2 App
verfügbar; ; Künstliche Organe - Bioprinting -Hoffnung aus dem Drucker;
Autorin und Aufnahmeleitung: Daniela Remus; Viele schwerstkranke Menschen
warten auf ein gesundes Organ. Doch die Bereitschaft, die dringend
benötigten Lebensretter zu spenden, ist bei vielen Menschen nicht
besonders ausgeprägt. Diese Mangelsituation soll aber schon in absehbarer
Zeit vorbei sein - das versprechen zumindest Wissenschaftler. Mithilfe
von Drei-D-Druckern wollen sie künstliche Organe herstellen. Kniegelenke,
Zähne und Ohren aus dem Drucker gibt es bereits. Jetzt arbeiten Forscher
daran, Gehirngewebe, Herzen und Lebern auf diese Weise zu produzieren.
Und die Fortschritte, die sie machen, sind rasant: Die richtige Tinte aus
Gewebe gibt es zum Beispiel schon. Steht die Forschung also kurz vor dem
Durchbruch? Wird es in absehbarer Zeit ständig verfügbare menschliche
Ersatzteile geben?; Augenlaser - Operation statt Brille; Autorin und
Aufnahmeleitung: Susanne Nessler; Ein paar Minuten mit weit geöffneten
Augen unterm Laserstrahl und schon heißt es : ; "Adieu Brille". Das
klingt verlockend einfach und kann auch funktionieren. Mit etwas Geduld,
einer gründlichen Voruntersuchung und realistischen Erwartungen. Das
Lasern der Augen, um besser sehen zu können, ist durchaus gut erprobt.
Doch jeder Eingriff hat natürlich auch sein Risiko. Und je nach Anbieter
sind nicht nur die Preisunterschiede enorm. Bezahlen muss der Patient
selbst, da wird natürlich gern verglichen. Was man sich allerdings
leistet, sollte in jedem Einzelfall gut geprüft sein. Das heißt: Nicht
nur der Preis sollte stimmen, sondern vor allem das Know-how der Ärzte.
Denn treten Komplikationen auf, liegt das meist nicht an der Technik,
sondern an einer ungenauen Voruntersuchung und schlechten Beratung des
Patienten. ; Moderation: Birgit Magiera; Redaktion: Gerda Kuhn; Unter
dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:;
http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
25.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 25. Januar 1943 Der Geburtstag
des Schlagersängers Roy Black Von Ariane Hoffmann
Wiederholung: 17.45 Uhr Schwarzes Haar, helle Augen und
ein Grübchen am Kinn - der Sänger Roy Black war das deutsche
Sexsymbol der 60er Jahre. Mit seinem Hit "Ganz in Weiß" brachte er
Millionen von Mädchen und Frauen auf Ideen und wurde zu Deutschlands
größtem Schlager-Star.   Geboren wurde er als Gerhard Höllerich
in Strassberg bei Augsburg. Er spielte Gitarre und sang in einer
Beat-Band. Doch erst als er Mitte der 1960er Jahre von der
englischen zur deutschen Sprache und vom Rock zum Schlager
wechselte, kam seine Karriere in Gang. Bis 1974 verkaufte Roy Black
rund 10 Millionen Singles und 1,5 Millionen Alben. Gleichzeitig feierte
er Erfolge als Schauspieler in seichten Lach- und Musikfilmen.
Nach der Hochzeit 1974 mit dem Fotomodell Silke Vagst brach seine
Karriere ein. Roy Black begann zu trinken. 2 Jahre später gelang
ihm mit Erfolgsproduzent Ralph Siegel ein Comeback.1985 wurde
seine Ehe geschieden und die Alkoholprobleme wurden stärker. Ein
Jahr später musste ihm eine neue Herzklappe eingesetzt werden. In den
1990er Jahren feierte er noch mal große Erfolge als Star der
RTL-Fernsehserie ?Ein Schloss am Wörthersee? und fand ein neues
privates Glück mit Carmen Böning. Ganz plötzlich ? am 9. Oktober
1991 ? starb Roy Black einsam in seiner bayerischen Fischerhütte
an Herzversagen ? und seine Fans waren ?ganz in Schwarz?.
- Ende -
25.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 25. Januar 1943 Der
Geburtstag des Schlagersängers Roy Black Von Ariane Hoffmann
Schwarzes Haar, helle Augen und ein Grübchen am Kinn - der
Sänger Roy Black war das deutsche Sexsymbol der 60er Jahre. Mit
seinem Hit "Ganz in Weiß" brachte er Millionen von Mädchen und
Frauen auf Ideen und wurde zu Deutschlands größtem Schlager-Star.
  Geboren wurde er als Gerhard Höllerich in Strassberg bei
Augsburg. Er spielte Gitarre und sang in einer Beat-Band. Doch erst als
er Mitte der 1960er Jahre von der englischen zur deutschen
Sprache und vom Rock zum Schlager wechselte, kam seine Karriere
in Gang. Bis 1974 verkaufte Roy Black rund 10 Millionen Singles
und 1,5 Millionen Alben. Gleichzeitig feierte er Erfolge als
Schauspieler in seichten Lach- und Musikfilmen. Nach der Hochzeit
1974 mit dem Fotomodell Silke Vagst brach seine Karriere ein. Roy Black
begann zu trinken. 2 Jahre später gelang ihm mit Erfolgsproduzent
Ralph Siegel ein Comeback.1985 wurde seine Ehe geschieden und die
Alkoholprobleme wurden stärker. Ein Jahr später musste ihm eine
neue Herzklappe eingesetzt werden. In den 1990er Jahren feierte
er noch mal große Erfolge als Star der RTL-Fernsehserie ?Ein
Schloss am Wörthersee? und fand ein neues privates Glück mit Carmen
Böning. Ganz plötzlich ? am 9. Oktober 1991 ? starb Roy Black
einsam in seiner bayerischen Fischerhütte an Herzversagen ? und
seine Fans waren ?ganz in Schwarz?.
- Ende -
23.01.2018
08:30Uhr
ca. 28Min.
SWR 2
Features

Klimawandel in der Karibik - Zerstörte Paradiese Von Anne-Katrin Mellmann;
; Einige Wochen nach den schweren Hurrikans Irma und Maria ist eine
Karibikreise eine Fahrt in ein Katastrophengebiet. Puerto Rico ist ohne
Strom, Barbuda evakuiert, und in Sint Maarten sind 95 Prozent aller
Gebäude beschädigt. Die Natur erholt sich rasch von den Wirbelstürmen und
passt sich veränderten Wetterbedingungen an - die Menschen der Karibik
nicht. Sie sind Leidtragende des Klimawandels. Mit US-Pässen
ausgestattet, verlassen Puerto Ricaner ihre verwüstete Insel und ziehen
in die USA. Zehntausende haben das seit den Hurrikans im September schon
getan. Experten sehen einen Massenexodus wie in den 1950er-Jahren voraus.
Die Saison der Monsterstürme war ein Weckruf für die Region und für die
Welt: Macht so weiter, und diese Inselparadiese gehen verloren!; ; SWR2
Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Dokumentation
;
- Ende -
27.01.2018
17:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 Die flüsternde Wand; Von Patricia Carlon; Übersetzung: Sigrid
Sengpiel; Bearbeitung: Barbara Meerkötter; Sarah Oatland: Nicole
Heesters; Schwester Bragg: Ulrike Bliefert; Gwenyth Oatland: Patricia
Harrison; Josie Abcons: Jele Brückner; Rose Abcons: Gina Schmitz; Murray
Phipps: Heinrich Giskes; Valma Phipps: Anna Barbara Kurek; Roderick
Palmer: Horst Bollmann; Regie: Thomas Werner; Sarah, eine Witwe in ihren
Sechzigern, liegt nach einem Schlaganfall im Bett - gelähmt und ohne jede
Wahrnehmung, heißt es. Aber das ist ein Irrtum.; ;























http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/krimi-am-samstag/uebersicht-krimi-am-samstag100.html Aus:
Hörspiel
Krimi
;
- Ende -
23.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 23. Januar 1898 Der Geburtstag
des sowjetischen Filmregisseurs Sergej Eisenstein Von Thomas Klug
Wiederholung: 17.45 Uhr Ein Massaker auf einer
Treppe: Soldaten marschieren die Stufen hinunter, während sie in
eine in eine fliehende, wehrlose Menschenmenge feuern. Das Geschehen ist
fiktiv, doch die Szene zeigt eindringlich, wie brutal im
zaristischen Russland des Jahres 1905 ein Aufstand gegen den
Zaren niedergeschlagen wurde.   Es ist eine Szene aus dem Film
?Panzerkreuzer Potemkin?. Es ist der dritte Film von Sergej
Eisenstein und es ist der Film, der den russischen Regisseur weltberühmt
machte. Stalinpreisträger und potentieller Angeklagter in einem
der stalinistischen Schauprozesse ? Sergej Eisenstein kennt die
Extreme. Den Preis hat er tatsächlich erhalten, der Prozess gegen
wurde zwar vorbereitet, hat aber nie stattgefunden. Eisenstein
war ein Visionär. Und er machte Propaganda.
- Ende -
23.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 23. Januar 1898 Der
Geburtstag des sowjetischen Filmregisseurs Sergej Eisenstein Von
Thomas Klug Ein Massaker auf einer Treppe: Soldaten
marschieren die Stufen hinunter, während sie in eine in eine
fliehende, wehrlose Menschenmenge feuern. Das Geschehen ist
fiktiv, doch die Szene zeigt eindringlich, wie brutal im zaristischen
Russland des Jahres 1905 ein Aufstand gegen den Zaren
niedergeschlagen wurde.   Es ist eine Szene aus dem Film
?Panzerkreuzer Potemkin?. Es ist der dritte Film von Sergej
Eisenstein und es ist der Film, der den russischen Regisseur weltberühmt
machte. Stalinpreisträger und potentieller Angeklagter in einem
der stalinistischen Schauprozesse ? Sergej Eisenstein kennt die
Extreme. Den Preis hat er tatsächlich erhalten, der Prozess gegen
wurde zwar vorbereitet, hat aber nie stattgefunden. Eisenstein
war ein Visionär. Und er machte Propaganda.
- Ende -
27.01.2018
09:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 27. Januar 1978 Der Beginn des
"Tunix"-Treffens in Berlin Von Thomas Pfaff Wiederholung:
17.45 Uhr 20.000 junge Leute kommen zur Freien
Universität Berlin ? beziehungsweise an den ?Strand von Tunix?.
Zum größten Treffen der undogmatischen Linken seit der
Studentenbewegung hatten unter anderen Erich Fried, Jean-Luc Godard,
Michel Foucault, Daniel Cohn-Bendit und Alexander Kluge
aufgerufen.   Der Tunix-Kongress wird zur Keimzelle der
Autonomen- und Alternativbewegung in Berlin, zur Initialzündung
für die selbstverwaltete Tageszeitung ?taz? und letztlich auch
für die Grüne Partei. Trotz der selbstironischen Sponti-Parole ?Tunix?
geht es darum, etwas zu tun und einen neuen politischen Weg zu
finden; gerade in Zeiten des ?Deutschen Herbstes?, in denen allen
Linken ein scharfer Wind ins Gesicht bläst.
- Ende -
27.01.2018
17:45Uhr
ca. 15Min.
WDR 3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 27. Januar 1978 Der
Beginn des "Tunix"-Treffens in Berlin Von Thomas Pfaff
20.000 junge Leute kommen zur Freien Universität Berlin ?
beziehungsweise an den ?Strand von Tunix?. Zum größten Treffen
der undogmatischen Linken seit der Studentenbewegung hatten unter
anderen Erich Fried, Jean-Luc Godard, Michel Foucault, Daniel
Cohn-Bendit und Alexander Kluge aufgerufen.   Der Tunix-Kongress
wird zur Keimzelle der Autonomen- und Alternativbewegung in Berlin, zur
Initialzündung für die selbstverwaltete Tageszeitung ?taz? und
letztlich auch für die Grüne Partei. Trotz der selbstironischen
Sponti-Parole ?Tunix? geht es darum, etwas zu tun und einen neuen
politischen Weg zu finden; gerade in Zeiten des ?Deutschen
Herbstes?, in denen allen Linken ein scharfer Wind ins Gesicht
bläst.
- Ende -
28.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Der 29. Januar Selfie eines Tages
Von Julia Solovieva Aufnahme NDR/RB 2017 Es
begann im Hungerwinter 1947. Der NWDR rief am 29. Januar seine Hörerinnen
und Hörer auf, diesen einen Tag zu beschreiben. In vielen Briefen
schilderten sie die Nachkriegszeit. Wie würde eine solche Sendung
heute klingen?   Aus den eingesandten Briefen und Geschichten
montierte der Feature-Pionier Ernst Schnabel die Chronik eines
Tages. Das Projekt war so erfolgreich, dass WDR und NDR 30 Jahre
später das Experiment wiederholten. Weitere 20 Jahre später luden
NDR 4 und Radio Bremen 2 ihre Hörerschaft wieder ein, zu notieren, was
sie am 29. Januar 1997 erlebten. Der 29. Januar 2017 zeigt noch
mal ein neues Gesicht: digital, global, schnell, modern. Julia
Solovieva hat ein akustisches "Selfie" dieses Tages entworfen.
- Ende -
26.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Hörspiel Die flüsternde Wand Von Patricia Carlon
Übersetzung: Sigrid Sengpiel Bearbeitung: Barbara Meerkötter
Sarah Oatland: Nicole Heesters Schwester Bragg: Ulrike Bliefert
Gwenyth Oatland: Patricia Harrison Josie Abcons: Jele Brückner Rose
Abcons: Gina Schmitz Murray Phipps: Heinrich Giskes Valma Phipps: Anna
Barbara Kurek Roderick Palmer: Horst Bollmann Regie: Thomas
Werner Sarah, eine Witwe in ihren Sechzigern, liegt nach einem
Schlaganfall im Bett - gelähmt und ohne jede Wahrnehmung, heißt
es. Aber das ist ein Irrtum.
- Ende -
28.01.2018
08:30Uhr
ca. 30Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Lebenszeichen Die Möglichmacher Geflohene arabische
Christen finden in Wuppertal eine neue Gemeinde Wiederholung:
13.30 Uhr
- Ende -
28.01.2018
13:30Uhr
ca. 30Min.
WDR 5
Features

Lebenszeichen Die Möglichmacher Geflohene arabische
Christen finden in Wuppertal eine neue Gemeinde
- Ende -
28.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder Super-Matze Von Håkon
Øvreås Bearbeitung: Judith Ruyters Komposition: Florian Van
Volxem und Sven Rossenbach Regie: Petra Feldhoff Matze steht vor
einem großen Problem: Er muss ganz schnell berühmt werden, um ein
Mädchen zu beeindrucken! Das ist aber gar nicht so einfach. Doch dann
kommt ihm eine Super-Idee: Er wird das wertvolle Huhn des
Bürgermeisters retten! Dafür muss dieses aber erst einmal
verschwinden. Also bittet Matze seine Freunde Laura und Bruno um
Hilfe. Als dann aber tatsächlich ein Dieb das Huhn stiehlt, stecken
die drei ziemlich in der Klemme. Jetzt sind echte Superhelden gefragt,
die vor keinem Abenteuer zurückschrecken! Mit Mut und
Einfallsreichtum überlisten sie die Erwachsenen, kämpfen mit
gefährlichen Wölfen und schaffen es tatsächlich in die Zeitung.
Doch ist berühmt zu sein wirklich so wichtig?
- Ende -
26.01.2018
20:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 5
Hoerspiele

Das philosophische Radio Wiederholung: Sa 03.03 Uhr
- Ende -
26.01.2018
21:05Uhr
ca. 85Min.
Bayern2Radio
Hoerspiele

Olaf Nicolai: In the woods there is a bird ... In the woods there is a
bird …; Von Olaf Nicolai; Autorenproduktion für documenta
14/Deutschlandradio 2017; Die Stimme als andere Form des Atmens; Olaf
Nicolai im Gespräch mit Ania Mauruschat ; BR 2011; Als Podcast verfügbar
in der artmix.galerie; ; Diese Arbeit nutzt das Radio als Quelle (nicht
als Übertragungsmedium), um dem Verhältnis von Ton und Zeichenhaftigkeit
nachzugehen. "Aus unbearbeitetem Fremdmaterial für Radioreportagen über
Demonstrationen, Protestaktionen und Unruhen aus dem Zeitraum zwischen
Juli 2001 und Februar 2017 komponiert Olaf Nicolai eine radiophone Suite
von bedrängender Intensität. Die Originaltöne fügen sich in seinen Loops
und Überlagerungen zu einem kaleidoskopischen Hörbild über den
Zusammenprall von Macht und Ohnmacht, von Autorität und Protest. Zuhörend
gerät man in ein akustisches Spannungsfeld aus kollektiver Gewalt und
individueller Verletzlichkeit. Deutungen und Wertungen
gesellschaftspolitischer Wirklichkeit werden zu persönlichen Fragen jedes
Einzelnen." (Aus der Begründung der Jury zum Karl-Sczuka-Preis 2017);
Olaf Nicolai, geb. 1962, Künstler. Vielfältige interdisziplinäre
Projekte, die die elementaren Erfahrungen von Raum, Zeit und
Körperlichkeit thematisieren. Werke u.a. "Rewind - Forward" (2003), "30
Farben" (2000), "Stillleben" (2000).; ; Aus:
Hörspiel
Sound Art
;
- Ende -
27.01.2018
10:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin NRW-Tipp: Wetter an der
Ruhr Wiederholung: So 16.05 Uhr
- Ende -
27.01.2018
19:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Hörspiel I Am Your Private Dancer Von Philine
Velhagen Regie: die Autorin Wer bin ich, wenn ich
all die Daten hätte, die die anderen über mich haben ? NSA,
Google, Facebook, Amazon und Co? Philine Velhagen hat sich eine Woche
lang selbst abgehört und ihr eigenes Leben retrospektiv neu
ausgelesen.
- Ende -
28.01.2018
17:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

WDR 5 Hörspiel am Sonntag I Am Your Private Dancer Von
Philine Velhagen Regie: die Autorin Wer bin ich,
wenn ich all die Daten hätte, die die anderen über mich haben ?
NSA, Google, Facebook, Amazon und Co? Philine Velhagen hat sich eine
Woche lang selbst abgehört und ihr eigenes Leben retrospektiv neu
ausgelesen.
- Ende -
28.01.2018
20:04Uhr
ca. 176Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Oper Der Barbier von Sevilla Opera buffa in 2 Akten
von Gioacchino Rossini Graf Almaviva: Peter Schreier, Tenor
Doktor Bartolo: Fritz Ollendorff, Bass Rosina: Ruth-Margret Pütz,
Sopran Figaro: Hermann Prey, Bariton Basilio: Franz Crass, Bass
Marcellina: Annelies Burmeister, Alt Fiorillo: Harald Neukirch, Tenor
Offizier: Rolf Kühne, Bariton Solistenvereinigung des Berliner
Rundfunks; Staatskapelle Berlin, Leitung: Otmar Suitner
- Ende -
27.01.2018
09:30Uhr
ca. 30Min.
hr 2
Features

Emmanouil Roidis: Geschichte von einem Affen Gelesen von Kornelia Boje
Wenn ein Tier fast so intelligent ist, wie ein Mensch, kann das zu
unvorhersehbaren Komplikationen führen. Erst recht, wenn sich, wie hier,
ein Affe auch noch als Bücherexperte geriert.; ; ; Aus:
Literatur/Lesung
;
- Ende -
27.01.2018
15:05Uhr
ca. 110Min.
WDR 5
Features

Unterhaltung am Wochenende Wiederholung: So 00.05 Uhr
31. Kabarett in der Region Mit Dagmar Schönleber, Abdelkarim, Sarah
Hakenberg und Philipp Scharrenberg Moderation: Ingo Börchers
Aufnahme vom 22. Dezember 2017 aus der Paderhalle, Paderborn
- Ende -
28.01.2018
09:05Uhr
ca. 40Min.
WDR 5
Features

Diesseits von Eden Die Welt der Religionen Wiederholung:
29.01. 02.03 Uhr
- Ende -
23.01.2018
16:05Uhr
ca. 55Min.
SWR 2
Features

Wissenschaft in der Krise? Das Wissensmagazin; ; SWR2 Impuls [ard
mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Ernste Musik
Wissenschaft
Gesellschaft
;
- Ende -
23.01.2018
20:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 5
Hoerspiele

Europamagazin Wiederholung: Mi 03.03 Uhr
- Ende -
24.01.2018
16:05Uhr
ca. 55Min.
SWR 2
Features

Aus Naturwissenschaft und Technik Das Wissensmagazin; ; SWR2 Impuls [ard
mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Ernste Musik
Wissenschaft
Gesellschaft
;
- Ende -
25.01.2018
16:05Uhr
ca. 55Min.
SWR 2
Features

Aus Naturwissenschaft und Technik Das Wissensmagazin; ; SWR2 Impuls [ard
mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Ernste Musik
Wissenschaft
Gesellschaft
;
- Ende -
25.01.2018
21:05Uhr
ca. 55Min.
Bayern2Radio
Lesungen

J. L. Carr: "Ein Monat auf dem Land" (3/5) Ein apokalyptisches
Wandgemälde, ein kriegstraumatisierter Restaurator, geduldige
Kleinarbeit, Sommer auf dem Land. Und eigentlich erzählt J. L. Carr vom
Wirken der Zeit. ; Lesung in fünf Teilen mit Heiko Ruprecht; Ausgewählte
Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar; ; In der
Endauswahl für den Deutschen Hörbuchpreis! - Sprecher Heiko Ruprecht
wurde von den Juroren unter die drei Kandidaten für die Auszeichnung als
"bester Interpret" gewählt. Man höre ihm zu wie einem besten Freund,
heißt es in der Begründung für die Nominierung. Vergeben wird der Preis
Anfang März - für uns jetzt schon ein ausgezeichneter Anlass, um diese
Koproduktion von Bayern 2 mit dem Audio Verlag noch einmal zu hören. Fünf
Teile, ab dem 11. Januar 2018 in der klassischen Lesung donnerstags
abends. ; "Beglückend", "ergreifend", "ein schmaler Band, der lange
nachwirkt", "von Eleganz und Einfachheit" - die Kritiker waren
hingerissen von dieser Erzählung, die der britische Autor Joseph Lloyd
Carr schon 1980 veröffentlicht hatte, die aber erst vor zwei Jahren,
lange nach seinem Tod, ins Deutsche übersetzt wurde. Sein Ich-Erzähler
ist ein aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekehrter Restaurator. Aus den
Schützengräben hat er ein Stottern beim Sprechen und ein Zucken im
Gesicht mitgebracht, seine Frau hat ihn verlassen. Jetzt soll er sich in
einem winzigen Dorf irgendwo in Nordengland, Oxgodby, ein Kirchenfresko
vornehmen. Nicht, dass eine kunstsinnige Dorfgemeinschaft ihn bestellt
hätte - die Restauration ist Bedingung für eine Erbschaft, in deren
Genuss die Kirchengemeinde kommen will. Und so vertieft Tom Birkin sich
nach langer Zeit im Granatenhagel und im Massensterben in die Ideen eines
unbekannten mittelalterlichen Meisters, in die Dynamik des Lebens in der
Provinz und in langsame und ein wenig auch heilsame Tage auf dem Land ...
; Der aus Hörfunk und Fernsehen bekannte Schauspieler Heiko Ruprecht
zeigt eine Figur zwischen Disziplin und Verletztheit, deren Zähigkeit
auch in leisem Humor wurzelt. In der Regie von Irene Schuck liest
Ruprecht die bei DuMont erschienene Übersetzung von Monika Köpfer.
Redaktion und Moderation: Judith Heitkamp. ;
www.br.de/radio/bayern2/inhalt/lesungen; www.bayern2.de; ; Aus:
Literatur/Lesung
;
- Ende -
26.01.2018
16:05Uhr
ca. 55Min.
SWR 2
Features

Aus Naturwissenschaft und Technik Das Wissensmagazin; ; SWR2 Impuls [ard
mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Ernste Musik
Wissenschaft
Gesellschaft
;
- Ende -
23.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Scala - Aktuelles aus der Kultur Wiederholung: 21.04 Uhr
- Ende -
23.01.2018
19:55Uhr
ca. 5Min.
Bayern1Radio
Lesungen

Lola Lopez Lola Lopez; Von Renus Berbig; Erzählt von Stefan Merki; Als
Podcast ab Sendung verfügbar; ; Aus:
Kinder
;
- Ende -
23.01.2018
22:00Uhr
ca. 35Min.
NDR Kultur
Lesungen

Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens (17/22) Von
Johann Peter Eckermann; Gelesen von Frank Arnold; ; ; Untersendungen
innerhalb dieser Sendung:; ab 22:00 Uhr
Nachrichten, Wetter
Aus:
Literatur/Lesung
;
- Ende -
23.01.2018
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz & World Konzerte des Orchesters Kurt Edelhagen
Aufnahme vom 2. Oktober 1962 aus der Stadthalle Mülheim an der Ruhr
bis 24:00 Uhr Mittwoch, den 24.01.2018
- Ende -
23.01.2018
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Hoerspiele

1LIVE Fuck Forward bis 24:00 Uhr Mittwoch, den 24.01.2018
- Ende -
24.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Scala - Aktuelles aus der Kultur Wiederholung: 21.04 Uhr
- Ende -
24.01.2018
19:55Uhr
ca. 5Min.
Bayern1Radio
Lesungen

Lola Lopez Lola Lopez; Von Renus Berbig; Erzählt von Stefan Merki; Als
Podcast ab Sendung verfügbar; ; Aus:
Kinder
;
- Ende -
24.01.2018
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Jazz & World La voz del mediterráneo Die spanische
Sängerin Mara Aranda bis 24:00 Uhr Donnerstag, den
25.01.2018
- Ende -
25.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Scala - Aktuelles aus der Kultur Wiederholung: 21.04 Uhr
- Ende -
25.01.2018
19:55Uhr
ca. 5Min.
Bayern1Radio
Lesungen

Lola Lopez Lola Lopez; Von Renus Berbig; Erzählt von Stefan Merki; Als
Podcast ab Sendung verfügbar; ; Aus:
Kinder
;
- Ende -
25.01.2018
22:00Uhr
ca. 35Min.
NDR Kultur
Lesungen

Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens (19/22) Von
Johann Peter Eckermann; Gelesen von Frank Arnold; ; ; Untersendungen
innerhalb dieser Sendung:; ab 22:00 Uhr
Nachrichten, Wetter
Aus:
Literatur/Lesung
;
- Ende -
25.01.2018
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz & World Szene NRW - Aktuelles aus der Region
Vorschau auf das WDR 3 Jazzfest 2018 in Gütersloh bis 24:00 Uhr
Freitag, den 26.01.2018
- Ende -
25.01.2018
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Hoerspiele

1LIVE Fuck Forward bis 24:00 Uhr Freitag, den 26.01.2018
- Ende -
26.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Scala - Aktuelles aus der Kultur Wiederholung: 21.04 Uhr
- Ende -
26.01.2018
19:55Uhr
ca. 5Min.
Bayern1Radio
Lesungen

Lola Lopez Lola Lopez; Von Renus Berbig; Erzählt von Stefan Merki; Als
Podcast ab Sendung verfügbar; ; Aus:
Kinder
;
- Ende -
26.01.2018
22:04Uhr
ca. 60Min.
WDR 3
Hoerspiele

WDR 3 Jazz & World WDR 3 Jazzfest 2018 Der Gitarrist
Jean-Paul Bourelly bis 24:00 Uhr
- Ende -
27.01.2018
11:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Features

Satire Deluxe Mit Axel Naumer und Henning Bornemann
Wiederholung: 29.01. 22.04 Uhr
- Ende -
27.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Alles in Butter - Das Magazin fürs Genießen Studiogast: Stefan
Paul, Buchautor Wiederholung: So 04.03 Uhr
- Ende -
27.01.2018
20:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 5
Lesungen

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin Wiederholung: So 15.05 Uhr
- Ende -
28.01.2018
13:04Uhr
ca. 116Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope Mozart!
- Ende -
28.01.2018
20:04Uhr
ca. 56Min.
WDR 5
Features

Leselounge Vorspeise zum Jüngsten Gericht (2) Dietmar
Wischmeyer live Aufnahme vom 7. Dezember 2017 aus der Stadthalle,
Bielefeld Wiederholung: 29.01. 04.03 Uhr
- Ende -
29.01.2018
14:05Uhr
ca. 55Min.
WDR 5
Hoerspiele

Scala - Aktuelles aus der Kultur Wiederholung: 21.04 Uhr
- Ende -
29.01.2018
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR 3
Features

WDR 3 Jazz & World Anmut und Lyrik Der US-amerikanische
Tenorsaxofonist Buddy Tate bis 24:00 Uhr Dienstag, den
30.01.2018
- Ende -
29.01.2018
23:00Uhr
ca. 60Min.
EinsLive
Features

1LIVE Fuck Forward bis 24:00 Uhr Dienstag, den 30.01.2018
- Ende -
Viel Spass beim Hoeren wuescht Tenbun !

Eine Haftung fuer Inhalte, Vollstaendigkeit oder Richtigkeit der dargestellten Inhalte ist natuerlich ausgeschlossen. Die dargestellten Informationen sind zudem ausschliesslich fuer den privaten - nicht kommerziellen - Gebrauch zu verwenden. Die Zusammenstellung kann zudem das direkte Besuchen der Homepages der jeweiligen Sender bestenfalls ergaenzen. Es wird daher empfohlen die entsprechenden Internet-Seiten und Programmzeitschriften der Sender regelmaessig direkt zu sichten.
In diesem Sinne - Sapere Aude !